Fandom


Forever Filly ist die sechste Episode der siebten Staffel von My Little Pony – Freundschaft ist Magie und die einhundertneunundvierzigste der Serie.

Als Rarity ihre Schwester Sweetie Belle mit einem gemeinsamen Tag, gefüllt mit all ihren Lieblingsaktivitäten, überrascht, muss sie feststellen, dass ihre kleine Schwester nicht mehr das kleine Fohlen ist, das sie mal war.

InhaltBearbeiten

FrühwechselBearbeiten

In der Canterlot Boutique sind Rarity und Sassy Saddles mit der Umstellung auf die Frühlingssaison beschäftigt, von Rarity „Frühwechsel“ genannt. Während Sassy kurz im Lager verschwindet, findet Rarity ein Foto von ihr und Sweetie Belle. Ihr fällt auf, dass sie schon ewig nichts mehr mit ihrer Schwester unternommen hat und bekommt ein schlechtes Gewissen. Als Sassy zurückkommt, bricht Rarity in Tränen aus. Sassy denkt schon, es liegt daran, dass ihr ein Stoff ausgegangen sei.

Das große HeulenBearbeiten

Sassy versucht, ihre Chefin so gut es geht zu beruhigen, während diese in einem Fotoalbum blättert und den alten Zeiten nachtrauert. Rarity konnte einfach nicht mehr Zeit mit Sweetie Belle verbringen, weil sie drei Läden am Laufen halten muss. Da hat Sassy eine Idee. Der größte Teil der Umstellung ist schon erledigt und mit dem Rest werde sie alleine fertig, also kann Rarity zu Sweetie Belle. Rarity ist von der Idee begeistert und plant schon einen ganzen Tag mit Sweetie Belles Lieblingssachen.

ChipcutterBearbeiten

Unterdessen besucht der Schönheitsfleckenklub einen jungen Pegasus namens Chipcutter. Der hat noch keinen Schönheitsfleck, und die Angewohnheit, aus seinem Essen Skulpturen zu bauen, wofür er immer Ärger bekommt. Nur kann er nicht anderes; wenn er sein Sandwich ansieht, ist es ihm, als würde es ihn anflehen, einen Drachen daraus zu machen. Also gibt das Trio Chip Werkzeug und lässt ihn auf die Steinplatte los, die er binnen kürzester Zeit in eine Statue des Klubs verwandelt. Es gefällt ihm viel besser als Sandwich-Skulpturen, und sein Schönheitsfleck erscheint: ein Hammer und ein Spachtel.

Neuer Tag, neuer KundeBearbeiten

Im Klubhaus hängt Sweetie Belle ein Foto von Chip an ihre Bildwand und wettet, dass als nächstes Zipporwhill kommt, die überhaupt keinen Bezug zu ihrem Fleck, drei Pfotenabdrücke, hat. Zipporwhills Problem ist ihr Hund Ripley. Früher haben sie sich gut verstanden, Zipp bekam ihren Schönheitsfleck an dem Tag, als sie sich kennenlernten. (Siehe: Flutter-Vanilli) Doch jetzt scheint er kaum noch was mit ihr zu tun haben zu wollen. Der Schönheitsfleckenklub sichert ihr volle Unterstützung zu. Da taucht Rarity auf, um den ganzen Tag mit ihrer kleinen Schwester zu verbringen.

Rarity ist daBearbeiten

Sweetie Belle würde gerne den Tag mit Rarity verbringen, aber was ist jetzt mit Zipporwhill? Das übernehmen Apple Bloom und Scootaloo. Während Sweetie kurz nachdenkt, zeigt sich Rarity angesichts der Fotowand beeindruckt, wie gut das Trio gearbeitet hat. Schließlich sagt Sweetie Belle zu.

Die PuppenshowBearbeiten

Rarity führt ihre Schwester zu Claudes Puppenshow, aber so richtig Spaß will es ihr nicht machen, obwohl Rarity sich aufspielt, als wäre alles wie früher. Unterdessen versucht Zipporwhill den ausgewachsenen Ripley zu tragen, wie früher, als er noch ein Welpe war. Inzwischen merkt Rarity, dass bei Sweetie Belle keine rechte Freude aufkommt. Sweetie Belle erzählt ihr, dass sie experimentelles schwarzes Theater bevorzugt, macht aber trotzdem gute Miene.

In der EisdieleBearbeiten

Nun bringt Rarity Sweetie Belle in ihre Lieblingseisdiele, die sie schon total vergessen hat. Und damit alles wie früher ist, hat es Rarity fertiggebracht, die frühere Besitzerin für einen Tag aus dem Ruhestand zu holen, um Sweetie Belles Lieblingseis zu machen. Allerdings reicht die Portionsgröße nicht mal für einen hohlen Zahn und Sweetie Belle würde jetzt am liebsten einen Salat essen, macht aber trotzdem gute Miene. Unterdessen können die anderen Ripley nicht für sein Spielzug begeistern.

Ballonkunst und HundefrustBearbeiten

Als Nächstes stehen Rarity und Sweetie Belle für eine Ballon bei Twisty Pop an, der auf Bestellung knotet. Da sieht Sweetie Belle die anderen, die versuchen, Ripley zum Ballholen zu bewegen, doch er jagt lieber Eichhörnchen. Sweetie Belle nimmt sich einen Moment Zeit, um nach dem Rechten zu schauen. Ihren Freundinnen erzählt sie, dass der Tag mit Rarity nicht so gut läuft. Es scheint ihr, als würde ihre Schwester sie nicht mehr richtig kennen. Bei Apple Bloom und Scootaloo läuft es auch nicht gut. Sweetie Belle fällt auf, dass Ripely doch recht groß für einen Welpen ist. Aber jetzt ist sie mit Rarity bei Twisty an der Reihe, der ihnen einen Blumenstrauß knotet.

Das ShootingBearbeiten

Jetzt geht es zu einem Fotoshooting mit Verkleidungen. Nur kann Sweetie Belle sich nicht dafür erwärmen und jetzt ist auch ihre Geduld am Ende. Gleichzeitig mag Ripley seinen alten Quietschknochen nicht mehr. Sweetie erklärt Rarity, dass sie all die Sachen, die sie heute gemacht haben, früher mochte, aber jetzt ist sie ebne kein kleines Fohlen mehr. Zipporwhill kommt zu dem Schluss, dass ihr Schönheitsfleck was anderes bedeuten muss, weil ihr „Welpe“ sie nicht mehr gerne hat, und rennt davon. Sweetie Belle wirft Rarity vor, dass sie sie gar nicht kennt und rennt davon. Rarity versteht die Welt nicht mehr, da nützt auch Twistys Aufmunterungsversuch nichts. Rarity bekommt den Eindruck, dass Sweetie Belle unsagbar undankbar ist und will ein ernstes Wort mit ihr reden. In ihrem Ärger vergisst sie, ihr Blumenkostüm auszuziehen.

Sweetie Belle und ZipporwhillBearbeiten

Unterdessen findet Sweetie Belle Zipporwhill, die ihr erzählt, was los ist. Nun begreift Sweetie Belle, was das Problem ist und bringt Zipporwhill zu den anderen, die gerade versuchen, Ripley zu überreden, sein Frauchen zu suchen. Da taucht Rarity in einem Busch auf und merkt nun, dass sie noch das Kostüm anhat. Nichtsdestotrotz will sie Sweetie Belle, nachdem sie ihr Gespräch beendet hat, eine Standpauke halten.

Moment der ErkentnisBearbeiten

Sweetie fragt Zipporwhill, was sie in Ripley sieht. Zipporwhill sieht ihren Welpen, aber Sweetie Belle sieht einen ausgewachsenen Hund. Sweetie Belle macht ihr klar, dass Ripley nicht nur größer, sondern auch älter geworden ist, Zipporwhill spielt ja auch nicht mehr mit den Sachen, die sie als Fohlen hatte. Jetzt geht Zipporwhill ein Licht auf und sie muss sich eingestehen, dass Ripley nicht mehr der kleine Welpe ist, den sie fand, auch wenn es schwer fällt. Sweetie Belle kann es verstehen, aber so zu tun, als ob alles wie früher ist, verwandelt ihn auch nicht wieder in einen Welpen. Das beste ist, wenn Zipporwhill Ripley als den Hund behandelt, der er ist und versucht, andere Dinge mit ihm zu tun. Jetzt kommt Rarity aus dem Busch und gibt Sweetie Belle recht. Sie hat alles mit angehört und entschuldigt sich. Die Wahrheit ist, dass Rarity weiß, dass Sweetie Belle kein Fohlen mehr ist, aber sie hat so gerne etwas mit ihr unternommen und es fällt ihr schwer, die Erinnerung loszulassen. Sweetie Belle vergibt ihr und versöhnt sich mit ihrer Schwester. Nun findet Rarity eine Gelegenheit, das Kostüm auszuziehen. Sweetie Belle zieht ihr noch einen Zweig aus der Mähne, den Ripley anspringt. Auch Zipporwhill findet es toll, mit ihm Stöckchenholen zu spielen, und dankt dem Trio.

Zurück zum EisBearbeiten

Rarity hat noch etwas Zeit, bevor sie wieder nach Canterlot muss, und fragt Sweetie Belle, was sie gerne machen würde. Sweetie möchte Eisessen, und zwar eine große Portion. Dabei lassen die Schwestern ein Foto von sich machen.

GalerieBearbeiten

AnspielungenBearbeiten

Bislang keine entdeckt.

NavboxenBearbeiten


ve
My Little Pony – Freundschaft ist Magie Episoden
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.