FANDOM


Ein Drachenleben für ein Kissen ist die vierundzwanzigste Folge der achten Staffel von My Little Pony – Freundschaft ist Magie und die einhundertdreiundneunzigste der Serie.

Ein Seltsamer Drache taucht in Ponyville auf und behauptet Spikes Vater zu sein.

InhaltBearbeiten

Flugstunde mit TwilightBearbeiten

Spike versucht mit Hilfe von Twilight seinen Flugkünste zu verbessern. Slalom geht schon ganz gut, doch beim Salto ist der Wurm drin und Spike klatscht auf den Boden.

Spikes FinaleBearbeiten

Nun soll Spike das große Finale zeigen, was in einer Bruchlandung endet. Zum Glück passiert Spike nichts ernstes. Twilight überlegt Rainbow Dash zu hohlen, da sie ihm bei Flugmanövern besser helfen kann. Aber das lehnt Spike ab, wen er schon versagt dann doch nur vor Twilight. Allerdings versteht er nicht wieso Twilights Tipps ihm nicht helfen.

Für Smolder liegt die Sache auf der Kralle, Twilights versucht Spike beizubringen wie ein Pony zu fliegen und nicht wie ein Drache. Der Hauptunterschied ist, das Drachen keine Federn haben wie Pegasi und sich ihre Flügel in der Luft anderes verhalten.

Flugstunde mit SmolderBearbeiten

Mit Smolders Hilfe macht Spike Riesenfortschritte. Dabei hat sie ihm nur Basiswissen gegeben, welches Drachen normalerweise von ihren Eltern lernen.

Wenig später möchte Twilight mit Spike über die Flugstunden reden. Sie kann nicht glauben das mit den Federn übersehen zu haben. Sie wünschte sie könnte ihm mehr Drachenwissen vermitteln und fürchtet schon das es Spike beeinträchtige hat von Ponys aufgezogen worden zu sein.

Doch Spike hat ihr nicht zugehört, da er gerade beschäftigt war ein Danke-Kissen für Smolder zu besticken und beim Sticken kriegt er nie was mit.

SludgeBearbeiten

In Ponyville zeigt sich Smolder nicht allzu begeistert von dem Dekokissen, das Spike gemacht hat. Was zu Spikes entsetzen mit daran liegt das Drachen so was nie benutzen.

Da schlägt plötzlich ein Feuerball in die Straße ein. Spike und Smolder könne gerade noch zur Seite springen. Dem Krater in der Straße entsteigt ein ramponierter Drache der sich Sludge nennt. Da er schwer angeschlagen ist will Spike ihm helfen und bringt ihn in Twilights Schloss.

Kennen lernenBearbeiten

Nach dem sie Sludge in Augenschein genommen haben beschließen die Mane 6 ihm zu helfen wieder auf die Klauen zu kommen.

Weg der BesserungBearbeiten

In der Folgezeit kümmern sich die Mane 6 rührend um Sludge, der sich schnell von seinem Unfall erholt. Allerdings zeigt er auch Tendenzen zur Faulheit.

Papa SludgeBearbeiten

Schließlich ist Sludge wieder auf dem Damm und er beglückwünscht Spike das er solche Freunde hat. Dazu merkt Spike an das Twilight ihn sogar großgezogen hat. Somit sind die Ponys für ihn nicht nur Freunde sondern Familie. Allerdings hat Twilight gelegentlich sorgen das Spike in seinem Inneren etwas Drachenhaftes verpasst hat.

Sludge ist fast froh das zu hören, er ist nämlich nicht rein zufällig in Ponyville. Er kam um seinen verlorenen Sohn zu finden, Spike.

Die große FrageBearbeiten

Sludge erzählt das er überall nach Spike gesucht hat, nur nicht da wo Spike, der Drache der bei der Prinzessin der Freundschaft lebt bekannt ist. Was er Damit erklärt das die Suche sehr schwer war.

Spike kann es noch gar nicht glauben seine Vater kennen zu lernen. Doch zu nächst möchte er wissen wieso er ein Weisen-Ei war. Sludge möchte zwar nicht darüber reden, aber Spikes große traurigen Augen überzeugen ihn.

Sludges SucheBearbeiten

Sludge erzählt das Spikes Mutter vor vielen Jahren von Drachenlord Torch als Kundschafterin für die große Drachenwanderung bestimmt. Obwohl sie gerade Spikes Ei gelegt hatte musste sie gehen. Da es ein Leben lang dauern kann den Weg für die Wanderung zu finden, beschloss Sludge irgendwann sie zu suchen, da er fand das Spike sie kennen lernen sollte. Auf seiner Suche kam er an Orte wo noch nie ein Drache oder Pony war. Wie Berg Aris dem verlassenen Zuhause der Hippogreife.

Nur waren die Mane 6 schon am Berg Aris und sogar Klugestadt. Sie bezwangen den Sturmkönig und ermöglichten den Hippogreifen die Rückkehr in ihre Heimat. (Siehe: My Little Pony: Der Film)

Sludge erzählt weiter das ihn die Spur von Spikes Mutter ihn in das Land der Schuppensammler führte. Wo er in einem Gefängnis der Drachenjäger landete. Dort wurde er gezwungen sich zwischen seinem Leben und Spikes Ei zu entscheiden. Natürlich hätte er nie seinen Jungen hergegeben. Die Drachenjäger sperrten ihn ein. So Befand er sich an einem Ort von den noch nicht einmal die Prinzessin der Freundschaft gehört hat.

Allerdings hat Sludge einige Fragen offen gelassen. Woher wusste das Spike ein Junge wird, was ist aus seiner Mutter geworden und wie hat das Ei den Weg nach Equestria gefunden. Aber das kann er nicht beantworten selbst wen er wollte und Bricht in Tränen aus. Für Spike ist das alles jetzt Vergangenheit und er möchte die verlorenen Zeit mit seinem Vater wieder aufholen.

Die ListeBearbeiten

Wenig später sind Spike und Sludge in Ponyville unterwegs. Wo Spike eine ewig lange Liste präsentiert auf der alles steht was er schon immer mit seinen Vater machen wollte. Sludge ist zwar etwas baff wegen der Länge der Liste doch er will alles darauf mit Spike tun.

Vater Sohn AktivitätenBearbeiten

Auf Spikes Liste stehen unter anderem. Eine Partie Eimerball. Ein Freundschaftsfeuer-Fest, das man kurzerhand in Sommer abhält und gemeinsam Cupcakes backen.

Das Pony in den DrachenschuppenBearbeiten

Als Spike die Liste durchgeht fällt ihm auf das sie bisher nur seine Ideen umgesetzte haben. Nun möchte er wissen ob es etwas gibt Das Sludge immer mit ihm machen wollte. Da hatte er aber nie was geplant, allerdings gibt er vor sich über alles zu freuen was sie machen. Nur hätte er ein Schloss wie Twilights mit dem ganzen Kram, würde er sicher den ganzen Tag rum liegen und nichts tun. Wie ein waschechter Drache. Sludge ist nicht überrascht das Spike es nicht weiß, hat Twilight ihn im Grunde doch wie ein Pony aufgezogen. Wodurch er fast gar kein Drache ist.

Spikes DrachenhaftigkeitBearbeiten

Spike sucht Twilight auf. Er erzählt ihr gedacht zu haben sich mit Sludge zusammen drachenhafter zu fühlen, doch das Gegenteil ist der Fall. Twilight würde ihm gerne helfen.

Da taucht Sludge auf und sieht das er wohl besser nicht gesagt hätte das Spike mehr ein Pony stat ein Drache ist. Er wünscht nur sie hätten viel mehr gemeinsam. Twilight schlägt vor das sie einfach gemeinsam an Spikes Drachenhaftigkeit arbeiten sollten. Umgehend machen sich die Drachen ans Werk.

Wie ein echter DracheBearbeiten

Sludge erzählt Spike das echte Drachen einfach leben und nicht mal ansatzweise so viel Kram hat oder so enge mit Ponys lebt wie Spike. Sludge hält es für das beste wen Spike ihm alles gibt. Sofort eilt Spike los das ganze Ponyzeug zu hohlen das er hat, während Sludge es sich schon mal gemütlich macht.

Home Sweet HomeBearbeiten

Am nächsten Morgen will Twilight mal nach Spike sehen. Es fällt ihr schwer zu denken das sie ihn wohl doch Falsch erzogen hat. Doch im Bett liegt Sludge, der schon denkt das es hier sein Schloss ist. Verlegen geht Twilight und stößt auf Spike der Gerade lauter Leckereien bringt. Sie wundert sich das er schon so früh unterwegs ist. Spike erklärt das er auf Sludges Rat die Nacht draußen verbracht hat um seinen inneren Drachen zu finden. Auch hat Sludge ihn gebeten das beste Frühstück von Ponyville zu bringen um ihn zu zeigen wie ein echter Drache es isst.

Bedingungslos ergebenBearbeiten

Etwas später besprechen sich die Mane 6 gerade, da finden sie im Thronsaal Sludge der sich gerade von Spike ein Pediküre geben lässt. Sludge meint das Drachen gerne herum lümmeln wen sie sich die Krallen pflegen lassen, jetzt wird es aber Zeit für sein Bad. Spike muss es nur noch vorbereiten.

HerzschmerzBearbeiten

Am Abend trifft Twilight Spike in der Bibliothek, wo er gerade nach einer guten Einschlafgeschichte für Sludge sucht. Twilight ist zwar erleichtert das ihm jemand beibringt ein echter Drache zu sein, aber sie ist sich nicht sicher ob Sludge das auch tut. Immerhin hat er Spikes Zimmer übernommen und richtet überall Chaos an. Was Spike einfach damit abtut das es einfach Drachenkultur ist. Das er sich nie so verhalten hat liegt einfach an Twilights Erziehung. Jetzt hat er die Chance zu erkennen wer er sein sollte. Twilight meint das er genau der sein sollte der er ist. Doch Spike denkt das es ihr einfach nur nicht gefällt das er jetzt ein echtes Elternteil hat. Was Twilight das Herz bricht. Twilight freut sich zwar, das Spike Sludge hat doch sie wünscht sich er wäre nicht so ein Drache. Spike zeigt sich enttäuscht von Twilight hätte er doch gewettet das sie die letzte wäre die ein Problem damit hat und geht die Nacht draußen zu verbringen.

Von Drache zu DracheBearbeiten

Am nächsten Tag lässt Smolder gerade am Schulsee Steine übers Wasser Springen als Spike aus dem Gebüsch kommt. Sie findet es Merkwürdig das er draußen geschlafen hat, wo das ja nirgendwo festgeschrieben ist. Sie zum Beispiel wohnt in der Schule. Spike ist verwirrt einerseits findet es fantastisch das Sludge ihm zeigt wie ein echter Drache ist. Andererseits ist er enttäuscht das Twilight es nicht versteht. Sie kommt nicht damit klar das Sludge ein echter Drache ist. Spike möchte auch eines Tages einfach nur herumliegen wie er es tut. Jetzt natürlich noch nicht, da er Sludge dauernd Ponykram bringt um zu sehen was ein Drache damit anfängt.

Für Smolder hört sich das so an als würde Sludge nur rum liegen während Spike ihn von Vorne bis Hinten bedient. Drachen sind zwar unhöflich und rebellisch. Aber faulen Gammler die ihre Kinder ausnutzen sind sie nicht. Um Klarheit zu schaffen soll Spike ihr mal erzählen was Sludge ihm so alles über Drachen bei gebracht hat.

Sludges GeständnisBearbeiten

Etwas später kommt Sludge ins Zimmer wo Spike gerade ihre Sachen packt. Da Twilight keine echten Drachen im Schloss will hat er gesagt sie ziehen aus. Worauf Sludge kann es nicht glauben. Da kommt Smolder die schon die perfekte Höhle für die beiden gefunden hat, in der nicht ein gemütlicher Felsen sein soll. All seine Gegenargumente nützen nichts und Sludge gesteht das er nicht Spikes Vater ist. Er hat das nur gesagt um das schöne Schlossleben zu genießen. Sludge meint das er einfach nur wie alle Drachen die Gelegenheit ergriffen hat. Dem hält Smolder gegen das Drachen so was wie er nicht machen. Sludge erkennt hier keinen Blumentopf mehr gewinnen zu können und geht.

Spike kann nicht fassen wirklich geglaubt zu haben das Sludge ihm zeigen kann wer er ist. Smolder meint das es schwer sein muss aufzuwachsen ohne zu wissen wer man ist. Dem muss Spike wieder sprechen, den jetzt weiß er wer er ist und wie er so wurde.

Spikes wahre FamilieBearbeiten

Spike geht zu Twilight und sagt ihr das Sludge nicht sein Vater war. Es tut ihm das er so unhöflich zu ihr war. Dabei war Sludge nichts anderes als ein Schwindler. Es überrascht Twilight nicht weiter, den So ein Drache kann unmöglich mit Spike verwandt sein. Aber wen Spike seine echte Familie so sehr vermisst versteht sie es wen er mehr Zeit im Drachenland verbringen wird. Doch das wird Spike nicht, den er weiß genau wer seine echte Familie ist: Twilight. Außerdem würde er niemals im leben seine weichen Kissen aufgeben.

GalerieBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Die deutsche Fassung der Episode wurde zuerst auf Netflix unter dem Titel Väterliche Drachenlektionen veröffentlicht.

NavboxenBearbeiten


ve
My Little Pony – Freundschaft ist Magie Episoden
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.