Fandom


Junipers Spiegel-Magie ist das letzte von drei Equestria Girls-Specials.

Als der Platz in Sunsets Nachrichtenbuch knapp wird, muss sie in Equestria ein neues holen und bringt Starlight Glimmer mit. Währenddessen sorgt ein magischer Handspiegel in der Menschenwelt für Wirbel.

InhaltBearbeiten

Junipers neuer JobBearbeiten

Um über die Runden zu kommen, hat Juniper Montage jetzt einen Job im Mall-Kino und ärgert sich immer noch schwarz, dass ihr die Human 7 ihren Diebstahl beim Daring Do-Film vermasselt haben. (Siehe: Am Set von Daring Do). Ihre schlechte Laune wird davon befeuert, dass auf fast allen Monitoren der Mall das Video der Sieben läuft und sie auf den Filmplakaten zu sehen sind. Sie glaubt immer noch, dass wenn ihr Plan aufgegangen wäre sie jetzt der große Star sei. Während sie sich eine passende Sonnenbrille sucht, kriecht equestrische Magie in einen Handspiegel, der auf dem Stand liegt. Als Juniper sich betrachtet, sieht sie eine wunderschöne Schauspielerin. Sofort ist ihr klar, dass das, was sie da sieht, etwas besonderes ist und kauft den Spiegel.

Nachricht aus EquestriaBearbeiten

Unterdessen schreibt Sunset in der Mall eine Nachricht an Twilight. Heute ist die große Filmpremiere, doch sie kann nur an die neuen Fähigkeiten der Human 7 und die böse Magie in der Menschenwelt denken. Aber ehe Sunset um einen Rat fragen kann, erreicht sie das Ende des Buches. In diesem Moment kommen die anderen dazu und meinen, dass sie mal etwas lockerer werden soll, und freuen sich schon auf die Premiere. Aber Sci-Twi merkt, dass Sunset etwas drückt. Sie kann nur daran denken, dass etwas magisch schieflaufen könnte. Da trifft Twilights Antwort ein. Sunset soll nach Equestria kommen.

Spiegelein, SpiegleinBearbeiten

Zur selben Zeit ist Juniper ganz hin und weg von ihrem Spiegelbild, das so nur sie sehen kann. Da entdeckt sie, dass er Dinge verschwinden lassen kann.

Starlight GlimmerBearbeiten

Sunset geht durch das Portal und landet in Twilights Schloss, wo sie aber nur Starlight antrifft. Während Sunset sich langsam daran erinnert, wie ein Ponykörper funktioniert, erzählt ihr Starlight, dass die Mane 6 wegen eines Freundschaftsproblems fort sind, man sie aber gebeten hat, Sunset das neue Nachrichtenbuch zu geben. Sunset findet das es ganz schön stressig, da es nie zu wissen ist, wann man die Welt retten und immer alles stehen und liegen lassen muss, geschweige denn keine Ahnung zu haben, wann es vorüber ist. Als sich Sunset wieder auf den Weg macht, wird Starlight neugierig darauf, wie die andere Welt so ist und würde gerne mitkommen. Sunset weiß nicht so richtig, ob das eine gute Idee ist. Aber Starlight soll viel über Freundschaft lernen und das geht etwas schwer, wenn man nur im Schloss sitzt. Das bringt Sunset ins Grübeln, immerhin hat sie an der Canterlot High noch keine andere Version von ihr gesehen, also gibt es auch keine Doppelgängerprobleme; wenn Starlight sich unauffällig verhält, darf sie mit.

In der MenschenweltBearbeiten

An der CHS angekommen hilft Sunset Starlight sich zurecht zu finden. Ganz wichtig: Menschen gehen nicht auf allen Vieren.

Mesiterin des Spiegels Bearbeiten

Unterdessen versucht Juniper rauszufinden, wie der Spiegel zu bedienen ist. Da kommen die Freundinnen rein und staunen nicht schlecht, sie an der Snackbar zu sehen. Juniper erklärt, dass ihr Onkel ein schlechtes Gewissen hatte weil er sie rauswarf und besorgte ihr diesen Job. Als Rainbow meint, dass sie jetzt auch feiern könnte, wenn sie die Sabotage am Film damals gelassen hätte, flippt Juniper aus und wünscht sich, dass die Mädchen verschwinden, was der Spiegel ihr auch erfüllt. Nur Fluttershys Haarspange bleibt zurück und Juniper steckt sie sich ins Haar. Aber irgendetwas vom Spiegel ist auf sie übergegangen.

Alles wird gutBearbeiten

Inzwischen sind Starlight und Sunset in der Mall. Sunset macht sich Sorgen weil bei allen Handys ihre Freundinnen nur die Mailbox rangeht. Starlight ist sich sicher, dass sie irgendwo sind, was könne denn schon passieren? Sunset erklärt ihr, dass in der Menschenwelt eine menge Magie herumschwirrt, die anders funktioniert als in Equestria. Da kann alles passieren. Und eben diese Sorgen darum machen Sunset noch ganz verrückt. Starlight erkennt ihr Problem und bietet sich als Hilfe an. Sunset schüttet ihr Herz aus. Sie ist überzeugt, dass die Human 7 ihre Kräfte aus einem Grund erhalten haben und sie will darauf vorbereitet sein, was auf sie zukommt, weshalb sie nicht richtig abschalten kann. Sie bekommt es einfach nicht aus dem Kopf. Starlight meint an ihrer Stelle, einfach darauf zu vertrauen, dass am Ende alles gut wird. Denn wenn sie immer nur Zeit damit verbringt, an das Schlimmste zu denken, verpasst sie alle guten Dinge die auch passieren können, wie z.B. einen Rat von Prinzessin Twilights Schülerin zu bekommen. Sunset schlägt vor im Kino nachzusehen - bestimmt gehe es den anderen gut.

GefangenBearbeiten

Zur selben Zeit finden sich die Freundinnen an einem Ort wieder, den Sci-Twi als Limbo bezeichnet. Ein Raum in dem es nichts gibt außer ihnen und einem großen Kreis in der Luft. Klar ist aber, dass sie sich im Spiegel befinden. Da regnet es plötzlich Schokolade überzogenen Mandeln - Juniper übt noch etwas.

Wo sind die Freundinnen?Bearbeiten

Juniper übt gerade noch etwas mit ihrem Spiegel, als Sunset und Starlight ins Kino kommen. Sofort erkennt Sunset Juniper und zieht Starlight in Deckung. Da entdeckt Sunset Fluttershys Haarspange und stellt Juniper zur Rede, während Starlight versteckt bleibt. Mit ihrer Gedankenlesekraft findet Sunset raus, dass Juniper ihren Job im Kino von ihrem Onkel bekommen hat und sie ihre Freundinnen hat verschwinden lassen. Sunset versucht Juniper zu überzeugen, dass die Magie im Spiegel gefährlich ist. Doch Juniper denkt, dass sie den Spiegel selber haben will und lässt sie auch verschwinden. Die Magie des Spiegels ergreift weiter Besitzt von Juniper - nun hängt alles an Starlight.

VereintBearbeiten

Sunset landet bei den anderen, die nun denken, dass es jetzt keinen mehr gibt, der weiß, wo sie sind. Da kann Sunset sie aber beruhigen und erzählt, dass sie Starlight mitgebracht hat. Aber da geschieht etwas mit ihren Kristallen. Der Spiegel saugt Magie aus ihnen heraus und lädt damit Juniper auf, die sich in eine drei Meter große Monsterdiva verwandelt.

Die Mega-DivaBearbeiten

Juniper versetzt die Mall in helle Panik, aber durch die Magie glaubt sie, von jubelnden Fans umgeben zu sein. Als sie deswegen kurz abgelenkt ist, versucht Starlight, ihr den Spiegel wegzunehmen und kann ihn ihr aus der Hand treten. Der Spiegel fällt auf den Boden und bekommt Sprünge.

Der Spiegel brichtBearbeiten

Die Schäden am Spiegel übertragen sich auch auf sein Inneres und die Mädchen drohen ins Nichts zu fallen. Gleichzeitig tut Starlight was sie kann, dass Juniper den Spiegel nicht zurückbekommt. Wie sich zeigt, erfüllt er nur ihre Wünsche, wenn sie ihn in der Hand hält. Da stürzt Starlight und der Spiegel bekommt einen Schlag ab.

Starlight gegen JuniperBearbeiten

Wie sich in der weiteren Jagd zeigt, erfüllt der Spiegel nur Junipers Wünsche. Der gelingt es Starlight, mit ein paar Verkaufsständen festzusetzen und verlangt den Spiegel. Den kann Starlight aber nicht hergeben, solange die Human 7 drin sind. Das interessiert Juniper aber nicht, waren sie es doch, die ihr die Chance nahmen, berühmt zu werden. Unterdessen verlieren die Freundinnen immer mehr Boden unter ihren Füßen. Starlight fragt Juniper, ob sie wirklich den Ruhm sucht oder doch nur eine Freundin, und biete ihr die Freundschaft an. Starlight kann verstehen, dass Juniper glaubt, sich durch Rache besser zu fühlen. Aber das stimmt nicht. Starlight bittet sie, keinen Fehler zu machen, den sie bereuen würde. Juniper meint, dass ihre vielen Fehler nicht zu verzeihen sind. Da muss Starlight widersprechen. Die im Spiegel würden es auf jeden Fall tun. Doch zu erst müssen sie befreit werden.

BefreiungBearbeiten

Juniper sieht ihre Tat ein. Sie befreit die Human 7 im letzten Augenblick und wird zurückverwandelt. Juniper entschuldigt sich für das, was passiert ist. Sunset verzeiht ihr stellvertretend für die Gruppe, denn sie wissen genau wie es ist. Starlight hat mal den Bewohnen eines Dorfes die Talente geraubt und damit ihren Wert, Sci-Twi wurde von Magie überwältigt und hat einen Riss zwischen den Welten verursacht, und Sunset hat die ganze Schule in eine Zombiearmee verwandelt, die die Ponywelt erobern sollte. (Siehe: Die Landkarte Teil 1 & Teil 2, Friendship Games und Equestria Girls) Während Juniper ziemlich baff ist, fällt Pinkie auf, dass sie wirklich nachsichtige Typen sind.

VerlängerungBearbeiten

Etwas später ist man beim Portal, aber Starlight möchte noch nicht gehen, da sie noch niemanden richtigen kennen lernen konnte. Da kommt eine Nachricht von Prinzessin Twilight. Sie schreibt, dass man manche Dinge besser durch Handlungen lernt und die Human 7 tolle Lehrerinnen sind. Darum darf Starlight noch ein paar Tage bleiben. Sunset hat inzwischen begriffen, dass passiert ist, was passieren wird, und ist jetzt viel gelassener. Nun wird es Zeit für die Premiere.

GalerieBearbeiten

AnspielungenBearbeiten

(Anmerkung: Z= Zeitpunkt. Es wird der Moment angegeben an dem die Anspielung eintritt.)

  • Z. 12:34: Pinkie mampft die Schokolade überzogene Mandeln wie Pac-Man seine Geister.

NavboxenBearbeiten

ve
My Little Pony – Freundschaft ist Magie Episoden
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.