FANDOM



Rockhoof ist ein Erdpony und Sowohl Mitglied der mächtigen Helme als auch ein Held Equestrias aus My Little Pony: Legends of Magic Issue #2.

PersönlichesBearbeiten

Rockhoof ist eine Hengst großer Kraft die nur noch von seiner Willensstärke übertroffen wird. Er ist der Sohn eines einfachen Bauern.

GeschichteBearbeiten

TVBearbeiten

Satffel 7Bearbeiten

In Lagerfeuer-Geschichten erzählt Applejack die Legende von Rockhoof. Er lebte vor langer Zeit in einem Küstendorf am Fuß eines Vulkans. Das Dorf wurde von gut ausgebildete Wachponys beschützt die sich „Mächtige Helme“ nannten.

Rockhoof original form ID S7E16

Rockhoof vor seiner Wandlung.

Der junge Rockhoof wollte unbedingt auch zu den Helmen gehören. Aber er war zur dürr und schwach um das Dorf zu beschützen und man gab ihm eine Schaufel zum Löcher graben. Zwar machte sich Rockhoof ans Werk doch die Absage akzeptierte er nie.

Dann eines schicksalhaften Tages brach der Vulkan aus. Die Lava floss langsam auf das Dorf zu. Und so sehr die mächtigen Helme sich bemühten konnten sie das Dorf nicht retten. Es blieb nur die Evakuierung. Doch die Dorfbewohner weigerten sich ihre Häuser zu verlassen. Sie haben ihr ganzes Leben dort verbracht und wussten nicht wohin. Da beschloss Rockhoof etwas verrücktes zu tun und ging zum Vulkan. Er dachte wen er die Lava umleiten würde, könnte er das Dorf retten und begann einen Graben auszuheben. Rockhoof hat nicht mal über das Wort Unmöglich nachgedacht. Er grub weiter obwohl die Chancen schlecht standen. Doch er war entschlossen es zu Schaffen. Dann geschah etwas magisches. Rockhoof wurde Stärker. Aber die Lava kam näher. In Windeseile vollendete Rockhoof den Graben und leitet die Lava ins Meer. Das Dorf war gerettet. Mit seiner außerordentlichen Entschlossenheit und seiner Willenskraft hatte sich Rockhoof seinen Platz bei den mächtigen Helmen mehr als verdient.

In Das Schattenpony – Teil 1 berichtet ein altes Buch das die besten Elemente in uns Licht und Tugend verbreiten können. Es gibt Helden die sie alle repräsentieren. Kraft, Mut, Heilung, Schönheit, Hoffnung und Zauberkraft. Die Helden Equestrias, einst wurden sie von einem weiteren Pony vereint. So sollte das Licht dieser mächtigen Ideale erhalten und verbreitet werden. Aber schon bald mussten die Helden erkennen das das Pony welches sie vereinte diese Macht nur für sich selbst wollte. Es wandte sich der Dunkelheit zu und wurde das Pony der Schatten. Mit dem Ziel das Licht der Helden aus zu löschen und der Welt die Hoffnung zu rauben. Um es aufzuhalten mussten die Helden schwere Opfer bringen. Doch die Helden setzten einen Samen, in der Hoffnung das daraus eine Kraft wird die sich für immer der Dunkelheit entgegenstellen kann. Doch dann mussten die Helden dem Feind entgegentreten mit dem einzigen Plan den sie haben, der hoffentlich reicht. Hier bricht das Tagebuch von Starswirl dem Bärtigen ab, aus dem Sunburst den königlichen Schwestern und den Mane 6 vorgelesen hat. Die Ponys beschließen das Rätsel um das Verschwinden der Helden zu lüften. Ein erster Hinweis führt sie zum alten Tempel von Ponhenge wo sich auf Spurensuche macht. Aber im Laufe der Jahrhunderte wurde die alte Stätte überwuchert. Noch schlimmer es findet sich kein Hinweis. Was für Twilight eine große Enttäuschung ist. Sie hoffte nämlich das sich das Rätsel wie von Zauberhuf auflöst. Mit diesen Worten legt sie Starswirls Tagebuch an den Fuß einer Säule wo es zu leuchten anfängt und Starswirl der Bärtig erscheint. Doch schnell ist Klar das es nur eine Illusion ist. Genau wie die anderen Helden. Rockhoof, Hazemane, Flash Magnus, Mage Meadowbrook und Somnambula. Die Freunde werde Zeuge wie Starswirl das Pony der Schatten nach Ponhenge Zaubert. Wovon der Unhold nicht beeindruckt ist. Er versucht die Helden zu besiegen und das Land in Dunkelheit zu tauchen. Den durch Ponhengen wird er gestärkt womit ihn die Helden nie schlagen können. Aber das haben sie nicht vor. Starswirl verbindet magisch die Artefakte der Helden den sie wollen das Pony der Schatten einsperren. Der Zauber gelang und von den Helden blieben nur die Artefakte in Equestria. Sunburst erklärt sich das geschehene damit das mächtige Magie an einem Ort haften bleibt. Durch das Buch wurde sie ausgelöst und sie konnten sehen was damals passierte. Es war eine Art Aufzeichnung. Womit jetzt klar ist das die Helden verschwanden, weil sie sich für Equestia geopfert haben. Die Ponys wollen die Helden zurückholen. Bei den Nachforschungen stellt Twilight fest das die Helden in den Limbus gezogen wurden. Eine Zwischendimension in der die Zeit still steht. was bedeutet wen sie die Helden befreien wird es für sie sein als wen nichts passiert wäre. Nach einigen Vorbereitungen wirken Twilight, Starlight und Sunburst den Zauber. Tatsächlich öffnet sich das Portal zum Limbus und die Helden erscheinen hoch in der Luft. Wie auch die Teile von Ponhenge die damals mit gerissen wurden. Die Freunde können die Ohnmächtigen Helden gerade so vor den herabstürzenden Trümmern retten. Aber als Starswirl zu sich kommt und begreift was los ist reagiert er entsetzt. Den mit den Helden wurde auch das Pony der Schatten zurück geholt.

In Das Schattenpony – Teil 2 ist es den Mane 6 gelungen die Helden Equestrias aus dem Limbus zu befreien. Dummer weise haben sie dabei auch deren schlimmsten Feind das Pony der Schatten befreit. Starswirl der Bärtige, Anführer der Helden, verlangt von Twilight das sie sie alle sofort in den Limbus zurück schickt. Aber Twilight weiß nicht wie das geht. Sunburst sucht schon fieberhaft in Starswirls Tagebuch, mit dem sie die Helden aus dem Limbus holten, nach dem Zauber. Dummerweise hat das Buch kein Inhaltsverzeichnis. Doch ehe er ihn findet zerstört das Pony der Schatten sowohl das Buch als auch Ponhenge. Ohne dessen macht kein Verbannungszauber gewirkt werden kann. Nun versucht der Unhold Starswirl auszulöschen doch können es Twilight und Starlight gemeinsam verhindern. Angesichts seines geschwächten Zustandes und der Überzahl der Helden zieht sich das Pony der Schatten zurück. Als sich die Lage etwas beruhigt hat erfahren die Helden Equestrias von den Mane 6 das sie über tausend Jahre weg waren. Starswirls freut es das sein Zauber funktioniert, Bevor jemand (Twilight) eingriff und tausend Jahre Frieden in der Welt wahren. Mal abgesehen von Nightmare Moon, Discord, Sombra, Chrysalis, Tirek und Starlight, um Pinkie Pie nur mal das gröbsten aufzählen zu lassen. Aber jetzt wollen sich die Helden der aktuellen Rettung der Welt widmen, aber dazu müssen sie den Unhold erst mal finden. Gut das die Mane 6 eine Hilfreiche Karte haben. In Twilights Schloss erkennt Starswirl des es und die Karte aus dem Samen gewachsen sind den die Helden vor über tausend Jahre pflanzten und holt ein Bild vom Baum der Harmonie auf den Tisch. Auf Sunbursts Nachfrage erklärt Somnambula das jeder der Helden einen Kristallsamen mit ihrer Magie einpflanzten in der Hoffnung er würde zu einer Macht des Guten heranwachsen. Hazemane führt weiter aus das die Helden etwas hinterlassen wollten das Equestria in ihrer Abwesenheit schützt. Aber sie hätten nie gedacht das ihr Geschenk so mächtig werden würde. Daraus zieht Applejack den Schluss das die Elemente der Harmonie von den Helden kamen. Als die damit nichts anfangen können, erzählt Pinkie das damit die Kristalle am Baum der Harmonie gemeint sind die die Mane 6 repräsentieren.

  • Lachen = Pinkie Pie
  • Ehrlichkeit = Applejack
  • Großzügigkeit = Rarity
  • Treue = Rainbow Dash
  • Freundlichkeit = Fluttershy
  • Magie = Twilight Sprtakle

Somnambula begreift das es Abbilder ihrer eigenen Elemente sind.

  • Hoffnung = Somnambula
  • Kraft = Rockhoof
  • Schönheit = Hazemane
  • Mut = Flash Magnus
  • Heilung = Mage Meadowbrook
  • Zauberkraft = Starswirl der Bärtige

Mage hielt es nicht für möglich das der kleine Samen der Helden, Equestria so viel gute Energie verlieh. Sie ist glücklich das ihr Vermächtnis auf so fähige Ponys übertragen wurde. Für Starswirl bedeute es aber auch das sie nun nicht mehr Ponhenge brauchen um ihren Feind los zu werden. Sie nehmen einfach die Energie aus dem Baum der Harmonie. Da fällt Twilight aber auf das ein Verbannungszauber viel Energie verbraucht, sie werden die Elemente also opfern müssen. Was bedeutet das sie verschwinden würden. Aber ohne sie kann der Baum nicht überleben, wen er fällt wird Equestria darunter leiden. Dem hält Starswirl aber gegen das wen das Pony der Schatten gewinnt wird das Land untergehen. Und leider hat Twilight keine bessere Idee. Darauf markiert Starswirl einige Orte auf der Karte die sich durch Dunkelheit auszeichnen und wo ihr Feind seine Energie bündel kann. Starswirl will einen Zauber vorbereiten mit dem sie ihm begegnen können sobald sie ihn finden, Aufbruchstimmung kommt auf. Während die Magier an dem Zauber arbeiten suchen die anderen nach dem Schattenpony. Wobei die alten Helden nicht fassen können wie sich Equestria verändert hat. Zudem sind alle Orte die Starswirl für mögliche Verstecke hielt heutzutage bestens ausgeleuchtet. So wurden die Schrecklichen Höhlen durch Erosion zur Schrecklichen Schlucht und Mähnhatten macht die Nacht zum Tage. Zurück im Schloss halten die Ponys eine neue Besprechung ab. Die gute Nachricht: Da es in Equestria soviel weniger Dunkelheit gibt kann das Pony der Schatten nicht zu alter Stärke finden. Die schlechte Nachricht: sie haben keine Ahnung wo es steckt. Hinzukommt das die Helden sich nach wie vor mit verbannen müssen. Da kommt Twilight dazu und meint es wäre möglich den Feind alleine in den Limbus zu schicken, nur hat sie den Zauber noch nicht ganz fertig. Doch Staswirl will sich ihre Arbeit nicht mal ansehen, der das ganze für Halbgar hält. Ein schwerer Schlag für Twilight aber da nehmen ihre Freund sie in Schutz und machen Starswirl klar das Twilight eine große Magierin ist. Immerhin hat sie ihre Flügel ja dadurch bekommen das sie einen Seiner Zauber vollendete (Siehe: Prinzessin Twilight). Und als auch noch Mage meint das der Zauber funktionieren könnte wirft Starswirl doch noch mal einen Blick darauf. Doch Starlight denkt weiterhin das der große Zauberer es falsch angeht. Die Karte zeigt ja auch sonst immer Freundschaftsprobleme an. Also will Starlight mal nachforschen. Starlight geht die Helden Equestrias nach dem Schatten Pony fragen. Den sie kannten es ja bevor es böse wurde. Waren sogar befreundet. Die Helden erzählen wie vor langer zeit die Sirenen mit ihrem Hypnotischen Gesang das Land ins Unglück stürzten um sich durch die erzeugte negative Energie zu stärken. Stygian, ein Einhorn, war ein Pony wie sie alle. Mehr ein gelehrter als ein Held. Doch er erkannt das ihre Welt Vorbilder bräuchte die sie verteidigen. Also versammelt er die Helden Equestrias die den Kampf mit den Sirenen aufnahmen. Schließlich gelang es Starswirl sie in eine andere Welt zu verbannen. (Siehe: Rainbow Rocks) Doch bald wurde Stygian neidisch auf die Fähigkeiten. Er stahl ihre wichtigsten Dinge und nutzte sie als Artefakte für einen Zauber. Doch die Helden verhinderten den zauber und verstießen Stygian. Sie dachten er würde zurückkehren und um Vergebung bitten. Aber als er kam war sein Herz von Rache erfüllt und er wurde das Pony der Schatten. Selbst Somnambula hat die Hoffnung verloren ihn zu retten und die Helden musst mit ihm kämpfen. Da stellt sich Starlight die Frage warum er überhaupt ihre Sachen stahl. Mage erzählt er wollte ihre Kräfte für einen Zauber zu seinen Gunsten einsetzen wollte. Das gibt Starlight zu denken. Etwas später ist der Zauber soweit und die Ponys stehen vor dem Baum der Harmonie und entnehmen die Elemente. Um den Effekt zu verstärken wollen die Ponys ihre Magie Paarweise einsetzen. Soll heißen je eine der Mane 6 und einer der Helden gemeinsam. Starlight hofft das Twilight weiß was sie da tut. In Schatten-Heiligen eingetroffen finden die Ponys eine trostlose verlassenen Gegend vor die das Pony der Schatten für seine Zwecke verändert hat und es erwartet sie bereits. Als die Ponys um eine alten Brunnen rum stehen stürzt der Boden ein. Die Ponys finden sich in einem antiken Tempel wieder den das Schatten Pony den Brunnen der Schatten nennt. Der Unhold erzählt das er diesen Ort entdeckte nach dem sich die Helden von ihm Ab wandten. Die Dunkelheit dort erzählte ihm von einer Unvorstellbaren Macht und er hörte zu. Stygian und der Schatten vereinten sich, schon bald soll es im ganzen Land so düster aussehen wie im Brunnen. Dann werden alle Ponys die gleiche Verzweiflung spüren die ihn damals ergriff. Starswirl hält ihm entgegen das die Helden damals tat was sie mussten. Er hat versucht ihre Mächte für sich selbst zu nutzen. Das Schattenpony meint aber das die Helden selbstsüchtig waren und dafür sollen sie büßen. Bei dieser Gelegenheit will Starlight von Twilight wissen ob sie die Lage immer noch nicht für ein Freundschaftsproblem hält. Auf Starswirls Signal öffnen die Ponys das Portal zum Limbus und stoßen es halbb durch. Es fehlt nur noch Twilight. Doch als sie loslegen will entdeckt sie ein Pony das im Schatten steckt und springt rein. Im inneren des Schatten Ponys trifft Twilight Stygian und redet mit ihm. Er stellt klar das er nicht die Magie dir Helden wollte, sondern ihren Respekt. Er war es der sie vereinte und alles über die Monster las denen sie sich stellten. Aber er besaß weder Magie noch Kraft also hat ihn nie jemand bemerkt. Er ging nach Ponhenge um ihre Artefakte zu doppeln. So wollte er selbst ein Held werden und im Kampf an der Seite seiner Freunde stehen. Seine Worte werden auch von den Ponys außerhalb des Schattens gehört und den Helden dämmert das sie einen Fehler gemacht haben. Stygian erzählt weiter das er ihre Macht nicht stehlen wollte. Aber anstatt ihn mit helfen zu lassen verbannten seine Freunde Stygian. Dafür hat ihn die Dunkelheit aufgenommen und stärker als sie gemacht. Jetzt will Stygian sie mit allen Mitteln Beschützen. Mit diesen Worten fängt Stygian an sich wieder mit der Dunkelheit zu verbinden. Twilight versucht Stygian zu erklären dass das alles ein Missverständnis ist. Hätten die Helden gewusst was er fühlte hätten sie ihn nie verbannt. Die Schatten sind nicht sein wahres ich und sie will ihm helfen wieder er selbst zu werden. Allerdings zweifelt Stygian ob Twilight die Macht hat ihm zu helfen. Da stößt Satrlight dazu die versichert das Twilight es kann. Starlight erzählt das sie mal nicht viel anders als Stygian war und Twilight ihr half. Wenn ein Pony in Equestria eine Freundschaft retten kann dann Twilight. Stygian würde ihr ja gerne Glaube aber da greift die Dunkelheit nach ihm und stößt die zwei weg. Twilight packt Stygian mit Magie und versucht ihn aus dem Pony der Schatten zu ziehen. Sie versucht auch Stiygian klar zu machen das er die Schatten nicht braucht und Rache nicht das ist was er will sondern Freundschaft sucht. Inzwischen ist auch Starlight aus dem Schatten gekommen und hilft Twilight beim ziehen. Twilight erklärt den anderen das die Schatten Stygian nicht gehen lassen wollen. Er will ja raus aber schafft es nicht alleine. Sofort packen alle Stygian über ihre Elemente mit Magie und ziehen ihn mit vereinten Kräften aus dem Pony der Schatten. Das nun alleine in den Limbus gezogen wird. Erleichtert das alles überstanden ist klettern die Ponys aus dem Brunnen der Schatten. Da fällt Rarity auf das die Element der Harmonie nicht wie befürchtet verschwunden sind. Fluttershy denkt es liegt daran da sie damit etwas positives getan haben. Unterdessen hilft Starswirl Stygian aus dem Brunnen. Er entschuldigt sich dafür das sein Stolz ihn vor so langer Zeit geblendet hat. Er bedankt sich auch bei Twilight Hilfe den Fehler zu erkennen. Starswirl sieht ein das er wohl der Magie der Freundschaft nicht vertraut hat. Und auch das ein Gespräch wohl doch Equestria retten kann. Als man wenig später in Canterlot ist gibt es ein freudiges Wiedersehen zwischen Starswirl und den königlichen Schwestern, seinen einstigen Schützlingen. Celestia fragt ob er wieder Magie unterrichten will. Sie und Luna haben so schöne Erinnerungen daran. Er sollte aber besser nicht nach den Aufsetzen Fragen die sie vor seinem verschwinden schreiben sollten. Aber Starswirl will sich lieber erst mal das heutige Equestria ansehen ehe er sich irgendwo nieder lässt. Auch die anderen Helden wollen sehen was aus ihren Heimaten wurde. Celestia freut sich schon auf das nächste treffen und bittet die Helden das sie ihre Erfahrungen mit der nächsten Generation teilen mögen. Dem kommt Starswirl gerne nach doch was Weisheit betrifft soll sich Celestia an Twilight wenden. Den sie hat ihn gelehrt das die Magie der Freundschaft die größten Kräfte besitzt. Und das man sich nichts gutes tut wen man sich von anderen Abwendet. Große Umarmung für Stygian.

Satffel 8Bearbeiten

In Rockhoofs moderne Zeiten ist Professor Fossil in Rockhoofs altem Dorfgerade dabei einen alten Helm auszugraben als plötzlich Rockhoof genau daneben anfängt mit seiner Schaufel zu graben. Er meint um sein ganze Dorf aus zu graben muss man sich schon ins Zeug legen. Fossil kann gerade noch verhindern das der Helm beschädigt wird. Den sie und ihre Leute versuchen überaus vorsichtig jedes Stück Geschichte zu retten.

Wie Rockhoof so in Erinnerungen Schwelgt entdeckt er einen alten Ball und fängt an damit zu spielen. Wobei ihm die Geschichte einfällt wie sein alter Stammesführer mal Fünf Felsen umgehauen hat als er eine Ball wegtrat. Doch die Frau Professor findet es gar nicht gut das Rockhoof mit dem Ball spielt. Den heute ist dieser Ball ein Artefakt das in ein Museum gehört, gut verwahrt und unberührt. Der Ansicht kann Rockhoof nicht viel abgewinnen, und meint das sie ihm noch verbietet die alte Schwitzhütte zu benutzen. Wo gerade davon die Rede ist kracht das alte Dinge ein.

Einige Zeit später hat Fossil Twilight an der Schule der Freundschaft die Vorfälle geschildert, durch die ihr klar wurde das Rockhoof nicht ganz in ihr Team passt. Sie hofft das Twilight Verwendung für sein ungewöhnliches Talent hat. Twilight würde sich freuen wen eine der Säulen Equestrias hier unterrichtet.

Unterdessen hat Rockhoof beim warten ein paar Früchte entdeckt und will sich einen Apfel gönnen. Doch muss er feststellen das der aus Holz ist. Im Glauben das ihm jemand einen Streich spielen wollte schlägt er den ganzen Früchtekorb mit seiner Schaufel zum Fenster raus. Da treffen Twilight und Fossil auf Rarity die nach ihrer neuen Tischdekoration sucht, die gerade ebene noch da stand. Fossil wünscht Twilight noch viel Glück.

Twilight macht Rockhoof zum Lehrer an der Schule und stellt ihn offiziell vor. Rockhoof dankt ihnen allen. Er ist zwar noch neu in dieser Welt, doch wen er bei der Rettung seines Dorfes vor einem Lavastrom eines Gelernt hat. Dann ist es das es nichts gibt was einem nicht durch Arbeit Gelingt. Und mit einer Schaufel. Besagte Schaufel rammt Rockhoof gleich mal in den Boden. Doch hat er vergessen auf einer Bühne zu stehen und kracht ein. Twilight holt ihn mit ihrer Magie raus und schickt die Schüler in den Unterricht.

Im Klassenzimmer fragt sich Smolder ob Rockhoof der Seltsamste oder nur einer der seltsamsten Lehrer sein wird. Yona ist begeistert von Rockhoof das er so groß wie ein Yak ist. Wozu Gallus zwar anmerkt das er er auch Dinge zertrümmern und riecht wie ein Yak. Doch tut das für Yona keinen Abbruch da sie ihn für Perfekt hält. Sand bar ist auch schon ganz aufgeragt das sie von einer Legende unterrichtet werden.

Kaum sitzen alle kommt auch schon Rockhoof und zertrümmert den Türrahmen. Er hatte nicht daran gedacht das er seine Schaufel quer trägt. Wie dem auch sei erklärt Rockhoof das er Theorie und Verteidigung der Freundschaft unterrichtet, allerdings hatte er noch keine Gelegenheit Twilights Notizen zu lesen und fragt was die Schüler den schon gelernt haben.

Ocellus erzählt ihm das sie gerade gelernt haben wie Prinzessin Celestia und Luna Discord hunderte Monde schlafen ließen. (Siehe: Freundschaft über alles, Teil 1) Daraus versteht Rockhoof das es hier um Geschichten geht. Das bejaht Gallus der bei der Gelegenheit auch behauptet sie würden nie Hausaufgaben bekommen.

Rockhoof hält es für den besten Weg jungen Fohlen etwas beizubringen es sie selbst erfahren zu lassen. So wie er, als er zufällig einem Ursa Major über den Weg lief und ihn Besiegt. Schon hängen sie alle an seinen Lippen.

Rockhoof erzählt sehr Bildlich von seinem Kampf mit dem Ursa Major. Wobei das Klassenzimmer ziemlich lädiert wird. Gerade ist er an der Stelle wo die Bestie ihn in die Enge getrieben hat. Da schaltet sich Twilight ein, die vom Krach angelockt wurde. Sie schickt sie Schüler in eine Frühe Mittagspause und will mit Rockhoof etwas spazieren.

Beim erreichen des Hofes erklärt Twilight Rockhoof das hier jeder auf seine Art unterrichten kann, aber sie bittet ihn im Klassenzimmer nicht ganz so Schlag freudig zu sein. Rockhoof tut es leid, er lässt sich oft Mitreißen und die Schüler wollten die Geschichte so gerne hören. Twilight weiß das es für ihn eine große Veränderung ist, doch sie meint das er schnell …

Weiter kommt sie nicht, den plötzlich schlagen Flammen aus einem Zimmer. Der Anblick erinnert Rockhoof an den Vulkan vor dem er sein Dorf rettete. Er zögert keinen Sekunde. Twilight versucht noch ihn zu bremsen, jedoch kennt er kein halten. Rockhoof springt durch eine Wand ins Klassenzimmer und schleudert mit seiner Schaufel die Schüler aus dem brennenden Gebäude. Nun Zerschlägt Rockhoof den Springbrunnen im Hof und richtet mit seiner Schaufel die entstandene Fontäne aufs Feuer um es zu löschen.

Es kommt eine völlig durchnässte und verärgerte Rarity aus der Schule und würde gerne wissen was das ganze Wasser soll. Pinkie Pie meint schon es ist Surfseason. Als Rockhoof erklärt das er ein Inferno löschen musst kommen Spike und Smolder dazu. Die erklären das die Flammen von ihnen Kam. Sie sind nun mal Drachen und haben einen Feuerspei-Wettbewerb gemacht.

Was die beiden andauernd machen wie Twilight erzählt. Was sie ihm schon vorhin sagen wollte. Applejack sagt ihm das sie zwar wissen das er immer ein Held war, allerdings brauchen sie hier nur einen Lehrer. Einen der nicht die Freundschaftsquilts der ganzen Klasse ruiniert, wie Rarity hinzufügt. Ananasmuster sind sehr schwierig. Schwermütig bittet Rockhoof alle um Verzeihung. Er lebt sonst nicht mit Drachen und weiß auch nichts von den Modernen Zeiten. Professor Fossil erklärte ihm er sei in seinem alten Dorf nicht mehr willkommen sei. Doch hier gehört er wohl auch nicht hin. Niedergeschlagen verlässt Rockhoof die Schule. In der folge helfen die Mane 6 Rockhoof so gut sie können einen Platz zu finden.

Twilight wollte ihn bei der Post unterbringen. Doch bei seiner ersten Lieferung hat er auf der Suche nach Cranky laut raus posaunt das es sich bei dem Paket um ein Medikament gegen Ausschlag handelt.

Rarity hat Rockhoof einen Job als Masseur im Spa besorgt. Wo er Bulk Biceps fast zerkrümmelt hat.

Der er sehr stark ist hatte Pinkie die Idee das Rockhoof Zecora bei ihren Vorräten helfen könnte. Aber statt nur ein paar Blättern so besorgen, schleppte Rockhoof gleich den ganzen Baum an. Mitsamt einem aufgebrachten Bienenschwarm.

In der Hoffnung das sie ihm einen Weg zeigen können sich an das leben hier zu gewöhnen fassen die Mane 6 den Plan das Rockhoof seine alten Freunde, die Helden Equestrias besuchen sollte. Denen es schon gelungen ist sich in der moderne zurecht zu finden.

Zu erst begleiten Twilight und Applejack Rockhoof nach Canterlot, das sich für ihn auch mächtig verändert hat. Applejack meint das wen er seinen alten Freund Flash Magnus sieht, er sich gleich wie zu Hause fühlen wird. Da taucht Flash in Begleitung einer Kompanie der Königlichen Garde auf, die er ausbildet. Nachdem die Säulen aus dem Limbus raus war hat er sich einen Job hier gesucht. Den einmal Soldat immer Soldat. Twilight erzählt das Celestia Froh war ihre Wachen von Flash ausbilden lassen zu können. Rockhoof ist beeindruckt das man Flash so schnell einen so wichtigen Job gegeben hat. Für Flash ist das aber fast gar nichts, da sollte Rockhoof mal sehen was Hazemane so macht.

Im Kristall-Königreich ist Hazemane die Landschaftskünstlerin geworden und kümmer sich um die Kristallgärten. Twilight und Applejack sind beeindruckt. Haze erzählt das sie zwar noch nie mit Kristallen gearbeitet hat aber weiß da zu sein wo sie hingehört. Sie hat schon immer das Schöne in den Dingen gesehen, wie Rockhoof findet. Aber es scheint heute keinen Bedarf an Schaufelponys wie ihm zu geben. Darauf sagt Hazemane Rockhoof das er die Hoffnung nicht aufgeben soll und rät ihm zu Somnambula zu gehen. Sie wird ihm helfen seien Bestimmung zu finden.

Einige Zeit Später ist man im Dorf Somnambula wo das Pony Somnabula ein Coch geworden ist. Was es nicht mal in alten Zeiten gab wie Twilight erklärt. Dem hält Roclhoof gegen das man die ja auch nicht brauchte da Ponys damals wussten was zu tun war. Somnambula hält gerade eine Meditationsrunde ab, bei der Rockhoof einschläft.

Im Hayseed Sumpf hat Mage Meadowbrook ihr Heim wieder hergerichtet und ihrer Tätigkeit als Heilerin wieder aufgenommen. Das Geschäft läuft Blendend. Mage sieht gleich das Rockhoof etwas drückt. Dieser erzählt ihr das er seinen alten Job nicht machen kann wie Flash, oder sich Anpassen wie Hazmane oder was ganz neues anfangen wie Somnambula oder zu Hause sein wie Mage.

Sie rät ihm sich Zeit zu nehmen, denn selbst Starswirl lernt noch neues über Freundschaft. Dem kann Applejack nur zustimmen und erzählt das auch Stygian viel Zeit brauchte um sich zurecht zu finden.

Da kommt Twilight dazu und hat ein Exemplar vom Buch „Ich und mein Schatten“ dabei. Es ist der dritte Erfolgsroman vom ehemaligen Schurken Stygian. Sie Beeindruckt das er aufzublühen scheint.

Was Rockhoof so schwer trifft das er geht und meint wohl nicht in diese moderne Welt zu gehören. So schnell geben die Mane 6 aber nicht auf.

Etwas Später ist Rockhoof der Hippogreifen Marine beigetreten und macht seine erst Fahrt unter dem Kommando von General Seaspray. Der genau weiß wie schwer es ist ein neues Zuhause zu finden. Nach den vielen Jahren unter Wasser wirkten Landgewohnheiten äußerst seltsam (Siehe: My Little Pony: Der Film). Und egal wie sehr man es versuchte, passte man nirgendwo rein. Als hätte sich die Welt ohne sie weiter gedreht. Seespray versichert Rockhoof das sie wie Brüder sein werden und in die helle Zukunft über den Wellen eingehen werden.

Applejack ist verwirrt wozu Hippogreife Schiffe brauchen. Wo sie sich doch in Seeponys verwandeln können. Twilight vermutet das sie auf Kreuzfahrten stehen.

Da gerät das Schiff in Nebel der zu dicht ist als das sie sicher aus dem Hafen auslaufen können. Seespray gibt Befehl für vollen stopp. Er will den Nebel aus sitzen. Doch Rockhoof hat eine Idee. Er will nach den Sternen Navigieren wie seine Kultischen Vorfahren in den Salty Mists. Im Nordwesten hat er die alte Trensenlederkonstelation ausgemacht. Man braucht nur dorthin zu steuern. Umgehend gibt Seespray den Befehl so zu handeln. Zunächst läuft es gut doch dann kollidiert das Schiff mit einem Felsen. Was Rockhoof gar nicht versteht da die Sterne ihn immer gut geleitet haben. Aber Twilight versteht. Sie erklärt das Sterne mit der Zeit wandern, die haben sich in den letzten tausend Jahren verändert.

Seespray war die fahrt mit Rockhoof zwar eine Ehre. Doch Angesichts der Havari hält er es für das beste wen sich ihre Wege nun trennen.

Zurück in Ponyville versuchen Applejack und Twilight Rockhoof aufzumuntern und wollen sich etwas anderes einfallen lassen. Das wird jedoch nicht notwendig, den Rockhoof weiß nämlich was er tun wird. Er hat von einem Stauenzauber gehört mit dem Wesen in tiefen Schlaf fallen. Nun bittet er Twilight diesen Zauber auf ihn anzuwenden. Worüber sie zu tiefst entsetzt ist.

Twilight weigert sich Rockhoof zu versteinern. Dieser besteht jedoch darauf. Der Streit darüber verlagert sich ins Schloss, wo sie Spike aufwecken. Rockhoofbehart weiter auf die Verzauberung. Immerhin wäre er ja gar nicht hier hätte ihn Twilight nicht hergazaubert. Twilight lehnt weiter ab und würde gerne wissen wieso Rockhoof überhaupt eine Statue sein will. Rockhoof erzählt das er sich wie ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten fühlt. Er meint in ein Museum zu gehören, gut geschützt und unberührt. Er gehört nicht in diese zeit und nun liegt es an Twilight das wieder gut zu machen. Twilight meint das es einen besseren weg geben muss. Doch Rockhoof möchte als Held in Erinnerung bleiben. Nicht als der Nichtsnutz der er heute ist. Dem muss Twilight widersprechen. Da sie sich um Rockhoof kümmern muss bittet Twilight Spike ihre Klasse heute zu übernehmen. Auf Spikes frage ob Twilight Rockhoof in Stein verwandelt, erklärt diese das sie es vielleicht nur für kurze Zeit tun wird. So wie ihr etwas besseres einfällt will sie ihn wieder aufwecken. Den Twilight ist überzeugt das er als Pony dieser Welt mehr zu bieten als als Staue.

Zwischen zeitlich erfahren die Schüler von Rockhoofs vorhaben und sind zu tiefst darüber Schockiert.

Am Abend überlegt Rockhoof im Schloss gerade in welcher Pose er den Vögelchen am wenigsten Platz zum „dekorieren“ gibt, als Yona rein kommt. Sie kann es nicht glauben das er eine Statue werden will. Zu mal er noch die Geshcichte mit dem Ursa Major zu ende erzählen muss. Rockhoof ist gerührt das er bleiben soll aber er denkt das seine alten Geschichten nichts mehr wert sind. Also will Yona ihm eine Geschichte erzählen und wirft ihm ihren Aufsatz über Heldentum vor die Hufe. Yona erzählt das als sie zur Schule kam, nicht wie die Anderen war. Die Ponywelt ist komisch. Doch Yona fand Freunde und traf Rockhoof. Der so mutig und Stark wie ein Yak ist. Er hat keine Angst und ist ein Held. Wen Yona erwachsen ist will sie so sein wie Rockhoof. Sie hat sich sogar schon eine Kelle besorgt.

Da sie sich die Mühe gemacht hat etwas nettes zu schreiben will Rockhoof Yona zumindest die Geschichte zu ende erzählen. Die hat aber noch eine Überraschung. Da sie der ganzen Schule das Rockhoof der Beste ist wollen jetzt alle die Geschichte hören. Darüber ist Rockhoof zu tiefst gerührt.

Wenig später hat Twilight den Zauber gefunden und will sich nochmal mit Rockhoof darüber unterhalten. Zu ihrer Überraschung findet sie ihn mit einem Publikum vor dem Schloss wie er die Geschichte beendet.

Er erzählt gerade wie der Ursa Major ihn an der Kehle packen wollte. Doch Rockhoof wich aus. Aber der Ursa lies nicht locker. Da schleuderte Rockhoof ihn mit seiner Schaufel hoch in den Himmel. Seither existiert er dort oben als Sternbild. Erzählt man sich jedenfalls. Das ist das Ende von Rockhoofs Geschichte. Die hat allen so gut gefallen das sie noch eine hören möchten. Doch Rockhoof meint das es zeit sich zu verabschieden.

Twilight sieht das aber anders. Rockhoof sagte zwar das es nichts gibt was er heute gut kann, aber was ist mit Geschichten erzählen? Rockhoof findet das es nur eine alte Legende war. Die das Herz und die Fantasie aller Wesen hier angesprochen hat, wie Twilight erkennt. Und sie hat allen anwesenden Riesenspaß gemacht.

Kurzum ernennt Twilight als Prinzessin der Freundschaft Rockhoof zum offiziellen Bewahrer der Geschichten Equestrias.

Rockhoof findet das ziemlich nett, dennoch findet er das seine alten Knochen viel besser in einem Museum aufgehoben sind. Dem entgegnet Twilight das Rockhoof ein Lebendes Wahrzeichen der Geschichte ist. Seine Geschichten können noch viele Generationen inspirieren. Aber als Statue wäre er für alle verloren. Nur fragt sich Rockhoof ob er je in diese Welt gehören wird. Yona findet ja. Das erinnert Rockhoof an eine andere Geschichte. Von dem Kleinen Yak das viel mehr wusste als ein großer Held. In der Geschichte gibt es auch Drachen, Greife, Ponys, Hippogreife, Wechselponys und und und.

Auftritte Bearbeiten

Siebte Staffel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26
NNNNNNNNNNNNNNNVNNNNNNNNVV
Achte Staffel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26
NNNNNNNNNNNNNNNNNNNNVNENNN

GalerieBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Roockhoof ist die erste Hauptfigur einer MLP-Comicreihe die in der TV-Serie auftritt.

NavboxenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.