FANDOM



Shadow Lock ist ein ehemaliges Gegenspieler-Einhorn und Magier aus Aus den Schatten

PersönlichesBearbeiten

Shadow Lock ist ein Magier der sich auf die Magie des Wortes spezialisiert hat. Er kann Figuren aus Büchern und Texten aller Arte hervorzaubern und andere dort hineinschicken. Seinen Spizialität ist ein Zauber der Texte und die Erinnerung daran bei allen die ihn gelesen haben löscht.

GeschichteBearbeiten

In Aus den Schatten bricht Shadow in Twilights Schloss ein. Er durchwühlt gerade die Bibliothek als Twilight und Spike ihn überraschen. Doch ehe sie den Eindringling stellen können, setzt er sie mit einer Bücherlawine fest und entkommt mit drei Büchern.

Die Mane 6 nehmen die Verfolgung auf und können zu nächst die gestohlenen Bücher finden. Deren Seiten zu Twilights entsetzen nun leer sind. Bei ihren weiteren Nachforschungen erfahren die Freunde das Shadows Zauber den Inhalt eines Buches oder Schriftstückes löschen kann und jeder der es Gelesen hat würde diesen vergessen. Schließlich finden sie ihn in einer Bibliothek wo er sich gerade einige Bücher ausleihen will. Sofort beschwört Shadow einige Kreaturen aus den umliegenden Büchern um gegen die Mane 6 zu kämpfen. Während sich ihre Freunde mit den Monstern befassen stellt Twilight Shadow, dieser löscht einige Bücher und behaupte das es zu ihrem allen Besten ist. Er erzählt das es etwas in Equestrias Geschichte gibt das zu gefährlich ist um es auch nur zu erwähnen. Eine Dunkelheit, die in diese Welt zurückkehren würde wen sie könnte. Shadow Lock sieht es als seine Pflicht jede Aufzeichnung und Erinnerung daran Auslöschen.

Um seine Flucht zu sichern Zaubert Shadow Marspferdchen aus einem Buch und hetzt sie auf Twilight. Wie geplant müssen die Freundinnen sich erst mit den entfesselten Monstern rum schlagen. Es gelingt Twilight mit Magie die Geschichten der Monster an die Stellen vorzublättern an denen die Monster besiegt werden.

Nun da die Freunde wissen was Shadow vorhat können sie sich auf die Orte konzentrieren an denen er auftauchen könnte. Fluttershy und Applejack sollen in Ponyvill die Geschichtsbücher der Grundschule bewachen. Doch Shadow zaubert einfach die Mähnen-Irre aus einem Power-Ponys Comic. In dem Trubel gelingt es Shadow Lock die Schulbücher zu löschen und zu entkommen. Rarity und Pinkie Pie beschützen das Archiv einer großen Zeitung. Aber Shadow zaubert einfach die ganzen Verbrecher aus den Zeitungsartikeln In dem Trubel gelingt es ihm die Artikel zu löschen auf die er es abgesehen hatte.

Im Freilicht Museum das Twilight und Rainbow Dash überwachen hingegen lässt sich Shadow gar nicht blicken. Also geht Twilight auf ihren Notfallplan den Spike vorbereitet hat. Twilight hat es arangiert das im Canterlot Museum angeblich einen Ausstellung über die Geschichte Equestrias stattfindet. Die Freunde brauchen sich nur noch auf die Lauer zu legen.

Als alle sich schlafen gelegt haben schleicht sich Shadow Lock ins Museum. Er wirkt noch einen Zauber auf die Ausstellung ehe er sich ins Archiv begibt wo Twilight ihn schon erwartet. Aber sie will nicht gegen ihn kämpfen sondern einen Waffenstillstand anbieten. Shadow möchte wissen warum er ihr Glauben sollte. Twilight entgegnet das sie ihm geglaubt hat das er helfen wolle und niemanden verletzen. Falls er doch Ärger braucht sie nur nach ihren Freunden neben an zu rufen. Was Twilight nicht ahnt ist das Shadow ihre Freunde weggezaubert hat. Rarity und Rainbow sind in einer Schatzkammer, Applejack und Pinkie stehen Höhlenponys gegenüber, während Spike und Fluttershy von Rittern umzingelt werden.

Shadow Lock wirft Twilight vor das wen ihr wirklich etwas an Equestria liegen würde, ließe sie ihn seine Mission beenden. Dem hält Twilight gegen das Equestria mehr ist als nur seine Ponys. Es ist ihre Geschichte, alle die Lehren und Beziehungen. Shadow mag glauben das er sie alle beschützt, doch er löscht die Vergangenheit und Erinnerungen die Equestria aus machen. Twilight bietet Shadow an ihm gegen die große Dunkelheit zu helfen, bürden sind leichter wen man sie nicht alleine trägt. Shadow begreift das Twilight ihm immer wieder dazwischen funken wird wenn er ihr nicht alles erzählt, also will er es tun. Wohl wissend das ihre Freunde gerade beschäftigt sind.

Im Archiv erzählt Shadow Lock das er auf der Burg seiner Eltern lebt die sich in Somnambula zur ruhe gesetzt haben. Letztes Jahr hat ihn der Frühjahrsputz auf den Dachboden geführt. Dort entdeckte er ein fürchterliches Geheimnis. Shadow Lock stammt von einem Monster ab das beinahe Equestria zerstört hätte und er ist der letzte aus dessen Stammbaum. Nach dem Shadow las wie die Dunkelheit seinem Ahnen verdorben hatte lebte er in ständiger Angst es würde ihm genau so gehen. Zu diesem Zeitpunkt merkte Shadow das die Geschichte seines Ahnen immer und immer wieder auftauchte, egal welches Buch er las. Geschichtsbücher, Magiebücher selbst fiktive Geschichten. Alle erwähnen die Erinnerung an die Bosheit dieses Ahnen. Shadow hatte Angst und das Gefühl das jenes Unheil auch ihn Heimsuchen würde. Er konnte nicht aufhören daran zu denken, also tat er das einzige was ihm in den Sinn kam. Shadow studierte die Magie der Worte bis er lernte wie man vergisst. Er machte es sich zur Aufgabe jede Erwähnung dieses Bösen in Equestria aufzuspüren und zu vernichten. So würde seine Dunkelheit hoffentlich für immer verschwinden und vergessen werden. Auf Twilights Frage wie viele Bücher er schon gelöscht hat, entgegnet Shadow das er es nicht Weiß. Er hat den Namen seines Ahnen immer dabei um nicht von seiner Mission abzuweichen. Aber da sein Zauber sowohl die Schrift als auch die Erinnerung daran löscht gibt es Auch in seinem Gedächtnis Lücken. Shadow weis nur das sein Werk nicht noch nicht voll endet ist. Während er so erzählt steckt Shadow heimlich eine Schriftrolle ein.

versteht Twilight das Shadow Locke sie alle schützen will, doch die Geschichte auszulöschen ist nicht der Richtige weg. Shadow hat Angst das über dieses Böse zu Lesen irgendwen anstiften könnte es zurück zu hohlen. Twilight erklärt das es immer Gefahr geben wird und bestimmt irgendwann ein machthungriges Pony auftaucht. Aber genau deshalb muss man aus der Vergangenheit lernen. Twilight liebt Geschichte weil man sehen kann, wie die Dinge früher gelaufen sind. Das hilft dabei die gleichen Probleme und Hürden jetzt zu erkennen, bevor man die Gleichen Fehler macht. Oder es erinnert daran das man nicht alleine ist wenn ein Problem tatsächlich wiederkehrt und man erfährt wie frühere Ponys gewisse Situationen gehandhabt haben. Shadow Locks böser Ahne ist das perfekte Beispiel. Schließlich herrscht er heute nicht über Equestria. Twilight möchte wissen wie er gestoppt wurde. Doch daran kann Shadow sich nicht erinnern. Er hatte solche Angst davor mehr zu wissen das er beinahe alles vergessen hat. Shadow vermutet das es einen weg gibt, das ganze gefahrlos aufzuhalten aber er kennt ihn nicht. Twilight kann ihn wieder beruhigen, aber das ist genau das was sie befürchtet hat. Die Vergangenheit ist nicht nur gut oder schlecht und einen Teil davon zu löschen, weil man nicht darüber nachdenken will, kann leicht dazu führen, etwas zu verlieren, das man nie hätte vergessen sollte.

In diesem Moment entdeckt Twilight die Schriftrolle die Shadow Lock heimlich an sich nahm. Ehe er es erklären kann kommen die anderen rein und sind nicht gut auf Shadow zu sprechen. Er gesteht Twilight das er ihre Freunde gewissermaßen in der Geschichte eingesperrt hat. Deswegen braucht sie sich keine Sorgen zu machen wie Spike erklärt, den sie konnten ruckzuck entkommen. Als ihnen alle klar wurde das sie in einer Art Zeitschleife gefangen sind, mussten sie einfach nur was machen das von der Vergangenheit abweicht und der Zauber war gebrochen. Shadow zeigt sich beeindruckt, den das wäre ihm nie eingefallen. Twilight meint das er jetzt vielleicht etwas von ihren Freunden lernen kann: Man muss die Vergangenheit verstehen um aus ihr ausbrechen zu können. Shadow Lock gibt ihr Recht und entschuldigt sich bei den Freunden. Er hat sich derart von der Angst vor der Dunkelheit übermannen lassen das er nicht realisiert hat welchen Schaden er angerichtet hat. Die Freunde vergeben ihm, den alle bekommen manchmal so große Angst dass der Verstand aussetzt. Shadow meint das sollte diese Dunkelheit zurückkehren kann er lernen, nicht die selben Fehler wie sein Vorfahre zu machen. Er will seine Reise fortsetzten und versuchen herauszufinden, was ein Pony wie ihn in ein Monster verwandelt hat. Damit er es aufhalten kann. Mit Geschichte löschen ist jetzt Schluss. Shadow hat begriffen das jeder in der Lage sein sollte aus der Vergangenheit zu lernen. Sowohl der guten als auch der schlechten. Selbst Twilight wird dieses Wissen vielleicht eines Tages gebrauchen. Mit diesen Worten gibt Shadow Twilight die Schriftrolle, die er stahl. Den wen irgendwer raus finden kann wie man sich dem Bösen was es auch ist stellen kann, dann sind es die Mane 6.

Verbindung zu anderen CharakterenBearbeiten

Stygian/Pony der Schatten
Ein ferner Vorfahre (Nur in den Comics)

NavboxenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.