FANDOM



Die Sphinx ist ein Gegenspieler aus Das Ende aller Abenteuer. Es ist ein großes Wesen mit dem Kopf eines Ponys dem Körper eines Löwen und den Schwingen eines Adlers. Sie kann Magie wirken.

GeschichteBearbeiten

In Das Ende aller Abenteuer erzählt ein altes Pony die Legende von Somnambula. Vor langer Zeit wurde ihr Heimat Dorf von einer bösen Sphinx geknechtet die einen großen teil der Ernte verlangte. Wie auch die anderen Bewohner so besaß auch Somnambula, ein Pegasus, nicht viel. Aber sie gab her was sie hatte damit andere nicht die Hoffnung verloren. So auch ihre Perlenkette für Brot das sie einem alten Pony gab. Der Sohn des Pharaos, Prinz Hisan war von ihrer Hingabe ergriffen und schwor das kein Pony je wieder hungern müsse. Aber als Hisan sich gegen die Sphinx stellte nahm das Monster ihn gefangen. Den sie erst freigeben würde wen jemand ihr Rätsel löst. Kein Pony meldete sich um den Prinzen zu retten, außer Somnambula. Sie ging in die Pyramide der Sphinx, die ihr das Rätsel stellte.

Tief im Dunkeln leuchte ich am hellsten. Ich bin da aber man sieht mich nicht. Mich zu besitzen kostet dich nichts. Mich nicht zu haben kostet dich allerdings alles.
— Sphinx

Als Somnambula an das Elend das sie und die anderen durchmachten dachte wusste sie die Antwort sofort. „Hoffnung“. Die Sphinx war außer sich und wollte den Prinzen nicht freigeben. Also bat Somnambula um noch eine Aufgabe. Doch wen sie die erfüllte müsste die Sphinx das Königreich für alle Zeit verlassen. Die Sphinx stimmte zu und forderte Somnambula auf zu dem Prinzen zu gehen. Über eine schmale Brücke, die über tiefe, gefährliche Grube führte und das mit verbundenen Augen. Außerdem sprach die Sphinx einen Zauber aus der Somnambula daran hinderte zu fliegen. Aber Somnambula verlor nicht die Hoffnung. Sie musste den Sprung wagen um den Prinzen zu retten. Von der Stimme des Prinzen geführt schaffte sie de Weg über die Schlucht mit Leichtigkeit. Der Prinz kam frei. Die Sphinx hielt Wort und verschwand. Der Pharao fragte Somnambula wie sie das geschafft hatte. Sie erwiderte, sie hätte nie die Hoffnung verloren ihrem Volk zu helfen und das diese Hoffnung sie getragen hätte. Der Prinz ersetzte die Perlen die Somnambula aufgegeben hatte durch eine Kette aus Leuchtsteinen. Und diese Kette leuchtete Hell genug um das ganze Königreich zu erhellen. Seither ist die Leuchtsteinkette das Symbol aller Hoffnungen der Ponys des Dorfes. Die ihre Heimat nach der Großen Heldin benannten.

Auftritte Bearbeiten

Siebte Staffel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26
NNNNNNNNNNNNNNNNNVNNNNNNEN

TriviaBearbeiten

  • Die Sphinx ist ein Fabelwesen das sowohl in der griechischen als auch in der ägyptischen Myhtologie vorkommt. Dabei handelt es sich um ein Wesen mit dem Kopf eines Menschen und dem Körper eines Löwen. Sie haben gelegentlich Flügel oder eine Schlange als Schwanz. Das Wesen selber kommt ursprünglich aus Ägypten. Der Name und das Rätsel stellen, stammen aus Griechenland.

NavboxenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.