FANDOM


Für den Menschen siehe: Trixie (EG)


Die große und mächtige Trixie ist ein ehemaliges Gegenspieler-Einhorn und Zauberkünstlerin aus Angeber-Trixie.

PersönlichesBearbeiten

Trixie zieht als reisende Magierin durch ganz Equestria und führt ihre Zaubertricks vor. Dabei setzt mehr auf eine große Show und Angebereien, anstatt auf wahre Magie. Sie liebt es im Rampenlicht zu stehen und biegt die Wahrheit auch schon mal zu ihren Gunsten zurecht, damit ihre angeblichen Taten noch besser da stehen. Sie ist mehr als nur ein bisschen von sich überzeugt und hält dies auch nicht zurück. Doch hat sie einen guten Kern. Irgendwo.

Geschichte Bearbeiten

TV & Film Bearbeiten

Staffel 1Bearbeiten

In Angeber-Trixie kommt sie Nach Ponyville und führt ihre Show vor. Unter anderem behauptet sie die Stadt Hoofington vor einem großen Bären gerettet zu haben. Außer Snips und Snails halten alle anderen Ponys sie für eine Angeberin. Daraufhin fordert Trixie die anderen Ponys der Stadt heraus, zu zeigen, dass sie mehr können. Twilight Sparkle weigert sich, weil sie nicht als Angeberin dastehen will. Dafür nehmen Rainbow Dash, Applejack und Rarity die Herausforderung an mit desaströsem Ergebnis. Snips und Snails wollen mehr von Trixies Zauberkünsten sehen und locken einen Großen Bären in die Stadt. Sie ist aber Machtlos gegen den Koloss und gibt zu, sich diese Geschichte ausgedacht zu haben. Nur Twilights Eingreifen verhindert schlimmeres. Trixie flieht aus der Stadt.

Staffel 3Bearbeiten

In Das Einhorn-Amulett erwirbt Trixie das titelgebende Amulette und kehrt nach Ponyville zurück, um Twilight zu einem Zauberduell herauszufordern. Der Macht des Amuletts hat Twilight nichts entgegen zu setzen und wird aus der Stadt verbannt. Von der dunklen Magie des Amuletts korrumpiert, übernimmt Trixie die Herrschaft und versklavt alle. Die Freunde finden Informationen über das Amulett und entwickeln einen Plan, Trixie zu überlisten. Indem sie Sie dazu bringen, ihr Amulett gegen ein anderes auszutauschen, welches sie für mächtiger hält, in Wirklichkeit jedoch keinerlei Kräfte hat. Später half Trixie Twilight bei einer großen Vorstellung mit ihrer Magie. Twilight vergab der reuevollen Trixie.

Staffel 6Bearbeiten

In Keine zweite Chance ist Trixie nach Ponyville gekommen um hier ihre große Entschuldigungstour zu starten. In der Spa begegnet sie zufällig Starlight Glimmer und die beiden verstehen sich auf an hieb. Nur Twilight ist nicht ganz davon überzeugt. Während sie Trixies Show vorbereiten nähern sich die beiden Einhörner weiter an. Da keine von ihnen eine weiße Weste hat und ihnen auch scheinbar keiner traut, können sie gut nachvollziehen was in der anderen vorgeht. Trixie vertraut Starlight sogar an total neidisch auf Twilight, die beste in allem ist, zu sein.

Bei den weiteren Vorbereitungen erklärt Trixie was sie sich für die Show ausgedacht hat. Den Mondschuss Mantikor Maulsprung. Ein Trick den bis jetzt nur Trixies Held, der große Hoofdini geschafft hat. Dabei feuert man sich selbst mit einer Kanone in das Maul eines hungrigen Mantikors, um dann auf Magische weise unversehrt aus einer verketteten, schwarzen Kiste zu kommen. Nur hat Trixie das mit dem Aus dem Mantikor zaubern noch nicht richtig drauf. Starlight schlägt ihr vor diesen Teil für sie zu übernehmen und als Assistentin mit aufzutreten. Dumm nur das die Show am selben Abend ist wie das Essen mit Prinzessin Celestia zu dem Starlight erscheine soll. Trixie meint den gefährlichen Trick auch ohne ihre Assistentin zu schaffen. Starlight entscheidet sich für Trixie. Seher zum Missfallen von Twilight die kurz vor beginn hinter der Bühne auftaucht und mithört was Starlight von dem langweiligen Essen hält. Genau wegen so was wollte sie nicht das sich Starlight mit Trixie anfreundet. Für Trixie der Beweis das Twilight ihr nie wirklich eine zweite Chance gegeben hat.

Doch in ihrem Siegestaumel hört sich Trixie so an als hätte sie sich nur mit Starlight angefreundet um Twilight eine auszuwischen. Trixies Entschuldigung wirkt nicht und Starlight verschwindet zu tiefst verletzt. Trixie tut es zwar wirklich leid doch da sie keine Möglichkeit sieht es wieder hinzu biegen macht sie sich an die Show. Während sie sich auf den Flug in den Mantikor vorbereitet, gelingt es Twilight Starlight zu überzeugen Trixie noch mal zu verzeihen und sie Zaubert ihre Freundin in die Kiste, wenn auch etwas zerkaut. Zusammen verbeugen sich die Zauberkünstler. Hinter der Bühne kommt Twilight nochmal zu den beiden um sich zu entschuldigen und meint so einen Trick nie zustande zu bekommen. Trixie ist ihr dankbar und zaubert zum Schluss noch ein Feuerwerk für alle.

In Die Rückkehr der Wechselponys – Teil 1 wurde Satrlight zum Sonnenuntergangsfestival in ihre alte Heimat eingeladen. Allerdings setzen ihr, ihr schlechtes Gewissen und Selbstzweifel so zu das ihr Twilight rät eine gute Freundin mitzunehmen, der sie Vertrau und die auf sie aufpassen kann. Das erste Pony das Starlight darauf einfällt ist Trixie. Der es ganz gut gefällt wie es Twilight fuchst das Starlight sie gebeten hat.

Als sie das Dorf erreichen gibt Trixie Starlight ein großes und mächtiges Versprechen ihr immer zur Flanke zu stehen. Zu ihrer Überraschung sind die Einheimischen Hellauf begeistert Starlight zu sehen. Sie wollen sogar das sie ihn mit allen möglichen hilft. Dabei bedrängen sie das Einhorn so sehr das Starlight Panik kriegt und eine magische Stoßwelle auslöst. Während alle noch benommen sind, organisiert Trixie schnell mit einer Rauchbombe den Rückzug. Beide halten es für das beste nach Ponyville zurück zu kehren.

Unterwegs erklärt sich Starlight damit das sie angesichts ihrer Vergangenheit einfach nicht darauf gefasst war das man ihr die Verantwortung überträgt. Um sie aufzumuntern gesteht ihr Trixie, unter dem Siegel der Verschwiegenheit auch mal Fehler gemacht zu haben, ihr Tick ist es einfach weiter zu machen und so zu tun als ob nichts wäre. Als sie in Ponyville eintreffen fällt Starlight auf das irgendwas nicht stimmt, die Mane 6 verhalten sich etwas eigenartig. Trixie misst dem zwar nicht viel Aufmerksamkeit zu aber Starlight ist beunruhigt und das zurecht. Mitten in der Nacht sucht sie Trixie auf denn sie hat von Prinzessin Luna eine Warnung erhalten das die Wechselponys zurück sind und schon die Königlichen Schwestern geschnappt haben.(Siehe: Hochzeit in Canterlot, Teil 2)

Zusammen schleichen sie in Twilights Schloss und belauschen ein heimliches Treffen der Mane 6 die sich alle samt als Wechsler entpuppen die Königin Chrysalis Bericht erstatten. Kaum hat die abgeschaltet lässt Starlight versehentlich die Saaltür quietschen. In letzter Sekunde kann sie sich und Trxie unsichtbar zaubern und so gerade noch der Gefangennahme entgehen. In einem günstigen Moment teleportiert sie sich beide zu Trixies Wagen. Für Trixie ist die Lage Aussichtslos da so was Prinzessinnen Sache ist. Aber die Wechsler haben alle Prinzessinnen. Außer Cadance wie Starlight hofft.

Doch da muss ihr Thorax, das gute Wechselpony, der plötzlich auftaucht widersprechen. Während Starlight Trixie zum abreagieren in ein Kraftfeld schließt, Thorax Anblick hat sie ziemlich erschreckt, beweist er Starlight das er der echte Thorax ist. In dem er einen Auszug von Twilights Rede zur Freundschaftsschließung mit ihm zum besten gibt. (Siehe: Spike und das Wechselpony). Nach dem sie sich etwas Beruhigt hat macht Starlight die beiden bekannt, doch Thorax hat keine guten Nachrichten dabei. Cadance und ihre Familie wurden schon gefangen, Sunburst hat ihn geschickt um Twilight zu alarmieren doch kommt er zu leider zu spät. Was Trixie zur Frage bewegt wie sie damit fertig werden sollen wen jedes besonders magische Pony weg ist. Auf das Stichwort erscheint Discord. Nach dem er auf seine weise bewiesen hat das er echt ist. Setzt ihn Starligh in Bilde was los ist. Um Fluttershy zu retten verbündet sich Discord mit den dreien und teleportiert sie alle mit Ausrüstung zu ihrer Rettung und der Anderen an die Grenze des Königreichs der Wechselponys der Wechselponys. Allerdings hatte er vor sie direkt zu Fluttershy zu bringen. Da sehen sie in der ferne die riesige Festung der Wechselpony. Da sehen alle Starlight fragend an, Was jetzt?

In Die Rückkehr der Wechselponys – Teil 2 haben die Wechselponys alle besonderns Magischen Ponys Equestrias entführt. Zu ihrer Rettung teleportiert Discord sich Starlight Trixie und Thorax an die Grenze des Wechselpony Reiches. Was ihn verwundert da er eigentlich die Mitte angepeilt hatte. Erst nach ein paar Erfolgslosen Versuchen Discords die Lage mit Magie zu retten kann Thorax erklären das Chrysalis Thron aus einem Material ist das fremde Magie aufsaugt wie es Wechselponys mit Liebe tun. Also muss der Thron zerstört werden. Aber um da hin zu kommen heißt das die Kilometer zur Hauptfestung laufen. Unterwegs fällt ihnen ein dass sie noch eine Vorkehrung brauchen um sich nach einer Trennung wiederzuerkennen. Da bringt Discord sie auf trampelieges Drachenpony als Geheimcode.

Kurz darauf können sie unbemerkt in die Festung eindringen und stehen schon den nächsten Problem gegenüber. Die Festung verändert sich dauernd, ständig entstehen und verschwinden Durchgänge, nur Wechselponys wie Thorax können sich an diesem Ort zurecht finden. Zwischenzeitlich kommt es zu einem kleine Zwist zwischen Discord und Trixie, den Ohne Magie wird es schwierig den Thron zu zerstören und sie hat unter all ihren Requisiten keinen Hammer dabei. Da stellt Thorax fest, das sie sich verlaufen haben. Was für Trixie heißt das sie jetzt in ruhe Warten können bis die Wechsler ihnen die Liebe aussaugen. Auf ihre Frage wie oft die Hunger haben fällt Thorax auf des er seit dem er Spike kennt diesen Hunger nicht mehr hatte, aber alle seine Artgenossen haben dauernd Hunger.

Da wird Starlight neugierig wieso er keinen Hunger mehr hat. Thorax vermutet das es wohl an den Freundschaften liegt die er zwischenzeitlich geschlossen hat, was wohl auch die Veränderung seiner Flügel erklären könnte. Für Discord ziemlich uninteressant da er da ist um Fluttershy zu retten, was er so laut verkündet das es auch wirklich das letzte Wechselpony aufschreckt und schon kündigt lautes Brummen eine Patrouille an. Gerade noch So fallen Starlight Trixies Rauchbomben ein. Mit denen und ein wenig Hilfe von Thorax können sie die Wechsler erst mal auf einen falsche Fährte locken. Dabei haben sich aber ein Paar von ihnen abgesetzt. Thorax ist sofort klar, da Eindringlinge entdeckte wurden werden sie versuchen die Königin zu schützen womit sie einen Wegweiser zum Thronsaal haben.

Doch auf dem Weg wachen schon einige Soldat. Discord startet ein Ablenkungsmanöver das es den anderen Ermöglicht sich durch zu schleichen. Die anderen wollen schon ohne ihn weiter als Discord wieder auftaucht, jedoch kann er nichts mit dem Code anfangen. Da wissen sie das er ein Wechselpony ist das sie in eine Falle lockt. Trixie will das klären, die anderen sollen sich bereit halten. Aber Starlight weis nicht was sie tun sollen und will sie nicht auch noch verlieren. Darauf macht Trixie ihr klar das Starlight sie trotz allem so weit gebracht hat. Sie braucht keine Magie um zu wissen was zu tun ist und selbst wenn sie angst vor Verantwortung hat, so ist sie eine gute Anführerin. Nun fesselt Trixie das Discord Wechselpony an sich und verschafft so den anderen Gelegenheit zur Flucht während sie gefangen wird.

Aber Starlight und Thorax machen was daraus und es gelingt ihnen Chrysalis Pläne zu durchkreuzen und die Wechselponys zum guten zu bekehren. Die dabei freigesetzte Energie überlädt Chrysalis Thron und die anschließende Explosion sprengt die Spitze der Festung weg. Starlight hat sich und Throax mit einem Schild geschützt, die Gefangen waren in ihren Kokons sicher aus denen ihnen jetzt die neuen guten Wechselponys helfen.

Nur Chrysalis ist noch die Gleiche, muss aber erkennen das sie jetzt einer der größten Magieansammlung in der Geschichte gegenüber steht, ohne ihren Thron. Starlight bietet ihr Freundschaft und Frieden an doch schlägt Chrysails das aus, schwört ihre furchtbare Rache und verschwindet. Prinzessin Celestia freut sich zwar schon darauf mit Thorax, dem neuen Anführer der Wechselponys, die Gestaltung der gemeinsam Zukunft zu besprechen doch hält sie es für das Beste den Wechselponys ihr Königreich erst mal zu lassen. Discord ist nach feiern zu mute und Starlight weiß auch schon wo.

Das Sonnenuntergangsfestival in ihrer alten Heimat. Bei dieser Gelegenheit sagt Discord Trixie das er ein paar ihrer Trixe überdurchschnittlich fand und bietet ihr seine Hilfe an wann immer sie Chaos braucht. Was sie auch tun wird, wen Schweine fliegen, sogleich zaubert er ihr eigenes Flugschwein herbei und schiekt sie auf einen Ritt.

Staffel 7 Bearbeiten

In Twilights Masterplan werden Starlight, Trixie, Thorax und Discord für ihren Sieg über Chrysalis mit dem pinken Herz des Mutes geehrt. Etwas später verkündet Twilight das Starlight ihren Abschluss gemacht hat und ihr die Freiheit lässt selbst über ihre Zukunft zu entscheiden. Worüber sich Trixie riesig für ihre Freundin freut. Doch Starlight ist noch nicht Bereit zu gehen. Was sich gut trifft, den Twilight ist auch noch nicht bereit sie gehen zu lassen. Aber egal was kommt sie wird immer für sie da sein.

In Wut in Flaschen versucht Trixie in der Schlossküche einen Salzstreuer in eine Teetasse zu verwandeln, während Starlight an ein paar Cupcakes werkelt. Sie gibt ihrer Freundin den Tipp sich die Teetasse genau vorzustellen. Es klappt. Im Freudentaumel, das war ihre erste echte Verwandlung, umarmt Trixie Starlight so fest das sie die Cakes in Glasur aus der Spritztüte versenkt und verwandelt die halbe Einrichtung in Teetassen. Und einen Teetassen-Pudel der den Cakes den Rest gibt. Darüber ist Starlight nicht begeistert weil sie die Cakes den Mane 6 auf ihren Freundschaftsausflug mitgeben wollte. Für Trixie ist das nur halb so wild und löst das Problem in dem sie eine Tüte Brezeln anbietet, die sie zielsicher auf den Teigmatsch wirft. Was Trixie nicht merkt, ist das Starlight darüber so sauer wird das für einen kurzen Moment roter Rauch aus ihrem Horn quillt. Doch kriegt sie sich schnell wieder ein. Am Bahnhof verabschieden Starlight, Trixie und Spike die Mane 6 die sich schon darauf freuen mal gemeinsam zu verreisen ohne das das Schicksal Equestrias daran hängt. Das Angebot mit zukommen müssen die Heimbleibenden verneinen. Spike will sich aus Seine Comics stürzen und Starlight will Trixie beim Zaubern üben lieber nicht alleine lassen. Den Wink versteht Trixie doch ist es nicht ganz so schlimm, den wen was zu Bruch geht kann Starlight es ja mit einem Zeitsprung richten. Die Anspielung findet nun Starlight wieder nicht so lustig. (Siehe: Das Schönheitsflecken-Duell Teil 1 & Teil 2) Da sieht Trixie das Starlight noch die Brezeln hat und meint zu Twilight das Starlight was für die Freundinnen hat. Starlight würde am liebsten im Boden versinken. Ein wenig Später im Schloss will Trixie sich an neuen Zaubern versuchen und es soll Teleportation sein. Worüber sich Starlight nicht ganz sicher ist ob es das richtige ist da, diese Zauber recht schwierig sind. Doch für die große und mächtige Trixie heißt es groß oder gar nichts. Jetzt möchte sie aber wissen wie Starlight es macht. Die vermutet das ihre Magie mit ihren Gefühlen zusammen hängt. Je stärke die Gefühle bei dem was sie tut desto stärker ihre Magie. Als Beispiel zieht Trixie ausgerechnet die alte Geschichte mit dem Schönheitsfleckenklau ran. (Siehe: Die Landkarte Teil 1 & Teil 2 ) Worüber Starlight wieder kurz qualmt. Aber jetzt wird es Zeit für die Praxis wo für sie aber noch ein Versuchsobjekt brauchen. Trixie will schon Spike nehmen doch kann Starlight sie überzeugen es erst mal mit etwas nicht lebendigen zu versuchen. Schnell hat Starlight eine Apfel aufgetrieben an dem sich Trixie versuchen soll und ihn auf den Kartentisch gestellt. Spike verzieht sich lieber. Da passiert es. Trixie handelt zu vorschnell und trifft die Karte, die sich in Luft auflöst. Starlight fällt in Ohnmacht. Nach dem sie wieder wach ist versucht sie aus Trixie rauszukriegen wo sie die Karte hingeschickt hat. Doch kann sie sich nicht erinnern an welchen Ort sie dachte. Das und das Trixie sich keiner Schuld bewusst ist, bringt Starlights Wut zum kochen, was Trixie auch nicht mitkriegt. Als Starlight es selber merkt zieht sie sich kurz Zurück. In der Schlossküche ist Spike gerade am Abwasch als Starlight rein kommt und sich eine Flasche schnappt. Sie erklärt Spike das das mit dem qualmen noch nie zuvor passiert ist und er Qualm aus magischer Energie besteht die von ihrer Wut erzeugt wird. Wen sie diese Energie nicht verwendet fängt sie an zu überladen und die Energie quillt aus ihr Raus. Starlight hat nicht die leisest Ahnung was diese Energie anrichten könnte. Also will Starlight ihre Wut und die Energie in eine Flasche füllen. Spike hat zwar Leise zweifel ob das so eine gute Idee ist. Aber Starlight sieht keine andere Möglichkeit. Sie fürchtet das wen Trixie raus findet was sie wirklich von ihr denkt, würde sie nie wieder mit ihr reden. Da die Zeit drängt macht Spike sich im Schloss auf die Suche nach der Karte, Starlight geht zurück zu Trixie die sich immer noch nicht erinnern kann. Also müssen die beiden durch Ponyville Traben und nachsehen. Da hat Trixie plötzlich Lust auf Zimtnüsschen. Alleine in diesem Gespräch musste Starlight dreimal Wut wegstecken. Auf dem Weg hat sich Trixie bei Bulk Biceps mit Zimmtnüsschen eingedeckt und Starlight in einen Juwelierladen geführt. Starlight ist von ihrem Bemühen um Beherschung schon sichtlich abgekäpft. Leider hat die Juwelieren keinen Tisch gesehen. Macht nichts Trixie hat sich sowieso mehr für eine Brosche interessiert. Auf ihrer weiteren Suche schauen die beiden auf Sweet Apple Acres vorbei doch hat Granny auch keinen Tisch gesehen. Zurück in der Stadt fällt Trixie ein das sie vielleicht an das Kristall-Königreich gedacht hat und die Karte dort sein könnte. Auf dem Weg zum Bahnhof fällt Trixie auf das Starlight echt fertig aussieht und bemerkt die Flasche in der Satteltasche die sie sich unbedinge näher ansehen will. Zur selben Zeit finden sich Granny und die Juwelieren bei Bulk ein um sich die Zimtnüsschen zu hohlen die Trixie bei ihnen dabei hatte. Da flutscht den Einhörnern die Flasche weg die genau neben Bulks Wagen zerbricht. Die entfesselte Wut fährt in die drei Ponys die augenblicklich auf Trixie losgehen. Zu allem übel ist Starlight zu abgekämpft um die Ponys von ihrer Wut zu befreien. Bange Minuten, in denen Bulk sogar seinen Nusswagen nach Trixie wirft, später hat sich Starlight weit genug erholt das sie ihre Wut aus den Ponys raus ziehen kann. Sie erklärt Trixie das die Ponys von ihrer eigenen Wut befallen war, die daher rührt das Trixie ständig blöde Witze reist, sie in Schwierigkeiten bringt und am aller schlimmsten sie hat sich nie dafür entschuldigt. Was Trixie sofort nachholt, sie hatte ja keine Ahnung was in Starlight vorgeht. Starlight vergibt ihr und räumt ein das Trixie es ja auch nicht wissen konnte. Starlight entschuldigt sich noch bei den anderen das sie da mit reingezogen wurden und flickt Bulks Wagen wieder zusammen. Halb so schlimm den den Dreien war es heute eh zu ruhig. Da fällt der Juwelieren auf das Bulk doch eigentlich sonst im Spa Arbeite. Da fällt es ihm auch siedend heiß ein, das er dahin zu spät kommt und erklärt das er viele Nebenjobs hat. Trixie erzählt Starlight das es auch für sie nicht leicht war all die Schrecklichen Dinge zuhören die man über sie erzählt hat. Aber sie musste es hören. Auf die Frage warum Starlight ihr nichts gesagt hat. Sie hatte Angst ihre Freundin zu verlieren. Doch da kann Trixie sie beruhigen, den ihre Freundschaft ist stärker als so ein paar böser Worte. Denn die Starlight die Trixie mag ist aktiv, leidenschaftlich manchmal halt auch wütend und kann ihr immer wieder vergeben. Große Versöhnung. Da erinnert sich Trixie wieder wo die Karte ist, im Spa und wird von Bulk als Massagetisch benutzt. Trixie dachte beim Zaubern wie froh sie ist Starlight zu kennen und erinnerte sich an den Ort ihrer ersten Begegnung, das Spa. Gerade noch so können sie die Karte auf ihren Platz stellen bevor die Mane 6 eintreffen. Als Twilight hört das Starlight eigenständig eine Freundschaftslektion gelernt hat ist sie zu tränen gerührt. Aber jetzt will Rarity noch ins Spa. Die Mane 6 sollen schon mal vorgehen, den Trixie braucht von Starlight noch einen Zauber der die Spa-Ponys vergessen lässt das die Karte da war. Auf Starlights Frage ob sie den nicht gelernt habe ihre Probleme ohne Magie zu lösen entgegnet sie, das wen man das lernt so viel weniger Spaß hat.

In Ein unverwechselbares Wechselpony teleportiert sich Starlight mit Trixie für einen kleinen Überraschungsbesuch bei Thorax ins Königreich der Wechselponys. Allerdings landen sie ein Stück weit von ihrem Bau entfernt und müssen hingehen. Die beiden wollen Thorax ermutigen und unterstützen. In seinen Briefen klingt es manchmal als würde ihn die Verantwortung als Anführer überfordern. Zu allem Übel treibt neuerdings ein Fürchtemaulwurf sein Unwesen. Ein Wesen halb Bär halb Maulwurf und sehr gefährlich. Die Wechselponys ernähren sich heutzutage von Pflanzen die jetzt wieder in ihrem Gebiet wachsen. Die haben den Maulwurf angelockt und er frisst sie ihnen weg. Bei ihre Unterhaltung kommen sie an einem Loch des Maulwurfs vorbei in das sie beide rein passen. Da taucht plötzlich ein gruseliges Wechselpony auf das zum Angriff übergeht. Starlight versucht es abzuschießen doch ist es zu schnell. Trixie will sie darauf nach Hause zaubern. Das klappt aber nicht und sie werden ein gesackt. Während das Wechselpony sie verschleppt würde Trixie am liebsten verschwinden doch Starlight will wissen was los ist. Da werden sie Thorax vor die Huf gekippt. Der sich freut die beiden zu sehen und Pharynx, der sie gefangen nahm, erklärt das es schon in Ordnung geht. Allerdings bleibt Pharynx das sie unerlaubt auf ihrem Gebiet waren. In den alten Zeiten hätte er schon längst ihre Liebe abgesaugt. Weswegen es auch die alten Zeiten sind wie Thorax klar stellt, eben so das sie das heute nicht mehr tun. Aber Pharynx bleibt dabei das ihm die alten Zeiten besser gefallen haben und geht. Thorax entschuldigt sich bei seinen Freunden für den schlechten Empfang. Der Fragen aufwirft. Starlight dachte eigentlich das Ember Thorax geholfen hat sich durchzusetzen und mit den Abtrünnigen Wechselponys zu recht zu kommen. (Siehe: Spike im Verantwortungsstress) Hat sie ja auch, Thorax konnte alle überzeugen sich zu verändern. Bis auf eines. Pharynx seinen älteren Bruder. Der Gerade versucht eine Gebüsch auszureißen und alle anfaucht die ihm zu nahe kommen. Nach dem er ihn zum Aufhören gebracht hat hält es Thorax für das beste seinen Freunde erst mal im Baum herumführen. Wo es weniger anstrengend ist. Die Wechselponys haben seit ihrer Befreiung große Fortschritte gemacht. Thorax versucht neue Aktivitäten einzuführen. Früher haben sie ja nur gejagt und Wache geschoben. Jetzt gibt es Theater, Swing-Kurse und einmal die Woche ein Reste Buffet. Sowie ein „Wechsel deine Form und Gesellschafts Basteltreffen“. Doch das Bild wird getrübt als ein mit schwarzer Farbe beschmiertes Wechselpony auftaucht und sich darüber beschwert das Pharynx es war, schon wieder. Er meinte das ihre Farbe keine Feine einschüchtert und das wo die Wechselponys keine Feinde mehr haben. Thorax versichert mal Pharynx zu reden allerdings meint das beschmierte Wechselpony das reden manchmal nicht reicht. Jetzt wollen Starlight und Trixie aber wissen was das mit Pharynx ist. Thorax erklärt das sein Bruder früher Anführer der Wachen war. Aber das sie jetzt friedlich sind brauchen sie keine Wache mehr zu halten. Also läuft er Ziellos im Bau rum und versucht Ärger zu machen. Die anderen Wechselponys sind genervt von ihm und wenn Thorax es nicht schafft ihn dazu zu bringen Liebe und Freundschaft zu akzeptieren sind die Veränderungen in Gefahr. Trixie sieht es Starlight an der Nasenspitzen an das sie helfen will und willigt ein. Den sie beide kenne sich recht gut mit der Außenseiter Rolle aus und schlagen vor mal mit Pharynx zu reden. Trixie garantiert das sie es schon schaffen werden. Da melden ein paar Wechsler das sie nun einen Pflanzenpfad anlegen können um den Maulwurf wegzulocken. Was Thorax sich eben kurz ansehen muss. Unterdessen wollen sich Starlight und Trixie mal um Pharynx kümmern, der gerade versucht einige Lianen abzureisen. Starlight unternimmt einen ersten Anlauf mit Pharynx, der noch mit den Lianen beschäftigt ist. Er meint das sich ein Feind darin verstecken könnte oder sie als Waffe benutzen. Starlight meint das er die Lianen nicht zerstören muss um seine Gefühle auszudrücken. Aber Pharynx will keinen Rad von einem Pony. Trixie versucht über ihre Gemeinsamkeiten zu Pharynx durch zu kommen. Immerhin hat Trixie versucht Twilight los zu werden und Starlight war mal eine Diktatorin. (Siehe: Die Landkarte Teil 1 & Teil 2) Pharynx begreift das die beiden ihn vielleicht doch verstehen. Aber als sie erzählen wie sie ihre Leben verändert haben hält er sie für Loser die besser verschwinden soll und geht. Da kommt Thorax zurück der Plan für den Maulwurf geht gut voran. Schade das Starlight keine so guten Nachrichten hat. Thorax schlägt vor wen sie darüber reden wollen sollen sie doch mal ins Gefühle Forum kommen. Ein Ort wo Wechselponys ihre Gefühle ausdrücken können um sich gegenseitig besser verstehen zu können. Es hat den Schwarm viel näher zusammen gebracht. Wenig später dürfen sich Starlight und Trixie anhören wie ein Wechselpony darüber klagt sich mal Blau und dann Lila zu fühlen, wo bei es doch Grün ist. Zwar könnte es seine Farbe ändern aber dann hätte es das Gefühl eine Lüge zu leben. Für den Mut lobt die Forumsleiterin das Wechselpony und fragt ob jemand was so ähnliches hat. Schnell kommt das Gespräch auf Pharynx, der bei den Basteltreffen Speere baut. Allgemein fühlt man sich in seiner Gegenwart recht unwohl. Thorax versucht zu beschwichtigen doch bleibt man aufgebracht. Da taucht Pharynx auf der den anderen vorwirft das Forum zu nutzen um hinter seinem Rücken über ihn herzu ziehen. Die Forumsleiterin erklärt dass im Forum jeder mitteilen kann was ihn ganz persönlich stört und fragt ob er nicht auch was mitzuteilen hat. Hat er, die Wechselponys waren früher gefürchtet, doch jetzt können sie nicht mal einen Maulwurf aufhalten der ihre Pflanzen frisst. Statt ihn zu verjagen versucht man nur ihn weg zu locken und hofft darauf sicher zu sein. Mit diesen Worten flieg Pharynx davon. Kaum ist er weg äußern die Wechselponys den Gedanken das er verschwinden muss. Zwar ist Thorax dagegen doch ist die Allgemeinheit für die Verbannung. Es kommt zu einer hitzigen Debatte die die Leiterin mit einem Gongschlag unterbricht, da beim gegenseitigen unterbrechen Gefühle verletzt werden können. Doch man macht einfach weiter und sie beendet das heutige Forum. Starlight und Trixie sehen wie schwer die Lage Thorax bedrückt. Als die beiden alleine sind erzählt Starlight Trixie das sie Pharynx für einen Hoffnungslosen Fall hält, womit sie allem widerspricht was sie bei Twilight gelernt hat. Trixie ist zwar für zweite und dritte Chancen aber ihr scheint Pharynx auch schon zu übel. Das größte Problem ist das Thorax allen verpflichtet ist. Wen er sich weiter für seinen Bruder einsetzt wird er vielleicht abgesetzt. Starlight hält es für das beste Pharynx zu verbannen aber sie würde es Thorax nur ungern sagen. Trixie ist auch nicht davon begeistert aber irgend wer muss es ihm sagen. Sie nominiert Starlight. Sie wissen nicht das Pharynx sie, als Felsen getarnt, belauscht hat. Kurz darauf kommen die Starlight und Trixie zu Thorax der gleich sieht das es um Pharynx. Bevor die zwei sich richtig erklären können beginnt Thorx zu Reden das frühe alle Wechselponys wie Pharynx sein wollten. Thorax erinnert sich an seine Kindheit. Während die anderen Trainierten Ponys anzugreifen spielt er lieber mit Puppen wofür er gehänselt wurde. Doch Pharynx hat ihn immer beschützt, wofür er sich auch mal in ein Käfermonster verwandelt hat. Allerdings lies er sich selber auch schon mal zu blöden nummern wie „Hör auf dich zu schlagen“ hinreisen lassen, eine sehr doofe Aktion. Er meinte Thorax müsse taffer werden. Thorax erklärt den beiden das sein Bruder ihn eben immer auf seine Weise geliebt hat und etwas gutes in ihm steckt, er wird ihn immer verteidigen. Jetzt können die Einhörner ihm einfach nicht mehr die Verbannung vorschlagen und verschwinden. Starlight hat einen neuen Plan. Während sie eben noch was Vorbereitet soll Trixie Pharynx zum Eingang bringen. Wenig später hat Starlight eine Pflanzenspur gelegt als Trixie dazu kommt. Starlights Plan zwei Problem mit einander lösen. Dazu will sie mit den Pflanzen den Fürchtemaulwurf anlocken den die Wechselponys nicht aufhalten können. Aber Pharynx kann es gelingen. So zeigt er allen seine gute Seite, wird akzeptiert, lässt liebe und Freundschaft in sein Leben und ändert sich von selbst. Dumm nur das Trixie erfahren hat das Pharynx den Bau verlassen hat. Womit sich jetzt die Frage stellt, wer soll den Maulwurf aufhalten? Schnell informieren die Beiden Thorax über die Lage, der nicht fassen kann was seine so intelligente Freundin dämliches gemacht hat. Starlight dachte das wen Pharynx, Thorax in Gefahr sieht würde es seien liebevolle Seite hervorrufen. Stadtessen ist er jetzt da draußen zwischen dem Bau und dem Monster. Thorax will ihn sofort retten. Starlight will mit kommen und Trixie wird auch zur freiwilligen ernannt Von den Wechselponys trau sich aber keiner. Da hält Starlight eine große Reden darüber das die Wechselponys es Thorax verdanken das sie nun eine Wahl haben. Nun haben sie die Chance zu zeigen was in ihnen steckt. Wen sie es nur aus tiefsten Herzen wollen. Kurze Zeit später sind Thorax Starlight und Trixie alleine auf der suche nach Pharynx. Thorax kann es ihnen nicht verübeln, ging es hier nicht um seinen Bruder wäre er wohl auch nicht losgezogen. Da finden sie Pharynx der gerade mit dem Maulwurf kämpft. Die Freunde greifen ein obwohl Pharynx will das sie verschwinden, leider hat Thorax in seinen Briefen vergessen zu erwähnen das dieser Maulwurf ein dickes Fell hat. Starlight hatte eigentlich Gedacht das Pharynx den Maulwurf besiegen könnte doch dafür Braucht er die Hilfe des ganzen Schwarms, bloß gut das der gerade auftaucht. Starlights Rede scheint doch was gebracht zu haben. Die Wechselponys greifen an, doch leider ist der Maulwurf zäher als gedacht und sie aus der Übung. Außerdem ist der Maulwurf auch noch richtig Stark, Trixie findet es blöd das er nicht gegen sich selbst kämpfen kann. Das bringt Pharynx auf eine Idee. Er erinnert Thorax an „Hör auf dich zu schlagen“ und er begreift. Die Brüder fliegen dich an den Maulwurf ran und weichen jedes mal aus wen er zu schlägt, So trifft und verhaut er sich selbst. Als er sich dann auch noch mit voller Kraft in de Arm beißt hat der Maulwurf genug und verschwindet. Als sich die Lage beruhigt fragt Thorax seinen Bruder wes wegen er überhaupt hier war? Pharynx war fertig mit ihnen und wollte abhauen. Mit dem Maulwurf hat er gekämpft um zu verhindern das der den Bau angreift. Der Schwarm ist ihm sehr wichtig. Thorax merkt dazu an das er sich aber anders verhält. Pharynx hat nun mal nichts Übrig für hübsche Blümchen und Gefühlskreise. Zwar sorgt er sich um den Schwarm gehört wohl aber nicht mehr dazu. Dem Wiedersprechen aber die anderen Wechselponys jetzt. Pharynx gehört dazu. Der Bau mag jetzt netter und freundlicher sein doch haben sie begriffen das sie sich nach wie vor Verteidigen müssen. Thorax meint das für den Job kein Wechselpony besser geeignet wäre als das was sie schon immer beschützt hat. Mit der Meinung ist er nicht alleine und alle bitten Pharynx zu bleiben. Er sagt zu. Nun verwandelt sich auch Pharynx. Als Starlight ihm dazu versichert das gute in ihm immer wahrgenommen zu haben. Da hält Pharynx ihr das Gerede vom Hoffnungslosen Fall gegen, den man raus werfen sollte. Zum Glück war er nicht hoffnungslos und Thorax hat ihn nie aufgegeben. Jetzt wo sich alles wunderbar geklärt hat will Thorax mit Starlight über den Mist reden den sie Gebaut hat, wofür sie sich zu tiefst entschuldigt, aber merkt an dass der unglückselige Plan ja doch alle vereint hat. Da schlägt Pharynx vor mal zu erzählen wie er Thorax früher dazu brachte sich selbst zu schlagen. Starlight kommt der Themenwechsel gerade recht.

In Ein Wiedersehen nach langer Zeit ist Sunburst zu Besuch bei Starlight, sie führt in nach Sweet Apple Acres und zeigt ihm die Apfelbäume. Weil sie als Fohlen doch so viel Apfelsaft getrunken haben. Woran er sich aber jetzt nicht erinnert. Um sein Gedächtnis anzukurbeln will Starlight ihm einen Apfel besorgen und schüttelt ein paar vom Baum. Da trifft einer Trixie die auf der anderen Seite war. Sie geht häufiger auf die Plantage um in Ruhe neue Verblüffungen zu trainieren und schläft dabei ein. Doch bei dieser Gelegenheit will sie den Beiden ihr neues magisches Wunder zu zeigen. Sunburst sagt zu. Trixies neuer Trick, die Einhornflucht aus den Ketten, besteht darin das sie sich selbst in Ketten legt und dann daraus entkommt. Aber sie verheddert sich total. Zufällig kennt Sunburst den Trick und versucht zu helfen, doch macht er es nicht gerade besser. Schließlich erlöst Starlight ihre Freundin. Sunburts mag Taschenspielertricks, er ist sich sicher recht gut zu sein wen er mehr üben könnte. Zum Beweis zieht er ein Taschntuchseil hinter Trixies Ohr hervor. Stundenlangen zeigen sich Sunburst und Trixie ihre Tricks. Wobei sich Starlight fühlt wie das fünfte Rad am Wagen. Das stellt Sunbursts und Starlights Freundschaft auf eine harte Probe. Doch Sunburst will sie nicht aufgeben und Starlight daran erinnern was sie noch verbindet. Um seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen geht Sunburts die anderen Fragen was sie den mit Starlight gemeinsam haben. Trixie erzählt das sie beide in der Vergangenheit falsche Entscheidungen getroffen haben. Außerdem kommt ihnen oft der Eindruck das andere Ponys sie verurteilen würden auch wen sie sich geändert haben und sehr bemühen gut zu sein. Den Ponys kommt dann doch noch eine Idee. Sie bauen Starlights Lieblingsspiel „Drachenvulkan“ in groß nach. Mit Kostümen, Einem Riesenwürfel aus Bimsstein von Maud und Trixie hat für die Spezialeffekte gesorgt. Sogar an die Kugel haben sie gedacht. Starlight ist völlig baff, sie dachte Sunburst wollt es nicht mehr spielen. Jedenfalls nicht mehr als Fohlen erklärt Sunburst. Aber er weiß wie gerne es Starlight Spielt. Er dachte es wäre lustig eine erwachsene Version zu spielen. Da erreicht ihn die Kugel. Jetzt steht die große Frage im Raum ob sie es auch lustig findet. Wie sie sich so umsieht fällt Starlight auf wie viel Mühe sich alle ihretwegen gemacht haben und das noch eine Kleinigkeit fehlt, die Falltüren, also macht sie ein Loch unter Sunburst. Sie findet es lustig und er nimmt es mit Humor. Schließlich ist Sunbursts Besuch zu ende. Starlight weiß gar nicht warum sie so eine Angst hatte das sie nichts mehr gemeinsam haben. Sunburst findet das es doch egal ist solange sie die Gesellschaft des anderen genießen. Da kommen die anderen zum Verabschieden dazu und meinen das das Spiel echt lustig war. Aber das beste war mit allen Freunden zu spielen. Gruppen Umarmung. Aber nun muss Sunburst los.

Staffel 8 Bearbeiten

In Die Vertretungs-Direktorin mussten die Mane 6 wegen einer Freundschaftsmission weg und Twilight hat Starlight die Leitung der Schule der Freundschaft anvertraut. Die organisiert als Vertretungslehrerin ihre Freundin Trixie.

Die Schüler haben sich Schon in ihre Klasse begeben als Discord, der es Starlight schwer machen will, rein platz und am Unterricht teilnehmen will. Als Trixie sich vorstellt klingt mitten drin etwas. Es kommt aus Discords Essenstüte. Wie sich raus stellt ruft ihn jemand auf seiner Banane an, schon steckt er in einem Tratschgespräch. Nun will Trixie wissen was er hier zu suchen hat. Discord erklärt ein Schüler der Freundschaft zu sein, es sei den Trixie denkt nicht gut genug zu sein ihn zu unterrichten. Natürlich meint Trixie das sie es ist und verbietet Obsttelefonate in ihrem Unterricht. Kurzum schält Discord die Banane und isst den Telefonhörer darin.

Trixie erklärt das die Magie das wichtigste Element de Freundschaft ist. Weshalb sie jetzt eine Zaubershow zeigen will. Für ihren ersten Trick will sie was aus ihrem Hut ziehen. Doch mischt Discord sich heimlich ein und aus dem Hut kommt erst ein geflügeltes Schwein, dann Derpy und zum Schluss ein großer Bär der die Schüler verscheucht. Nun sucht sich Discord eine neue Gelegenheit zum Chaos stiften und der Bär verschwindet. Als Trixie sich ihren Hut aufsetzt klingt es darunter. Es ist die Telephonbanane, an der jemand Trixie einen Ferngesprächstarif andrehen will. Etwas Später können Starlight und Discord sich wieder vertragen.

In Eine Freundschaftsreise führt Trixie mit Hilfe von Starlight heute ihren neuesten Trick vor „Die Furcht einflößende Kofferflucht“. Dafür hat sich Trixie in einem mit Ketten gesicherten Koffer einschließen lassen. Starlight heißt die Spannung an. Da erscheint Trixie mit einer Rauchwolke hinter dem Publikum. Die Fucht ist geglückt und im Koffer ist die Freiwillige Helferin Granny Smith. Das Publikum ist begeistert.

Nach dem die Show vorbei ist kommen Twilight Cadance und Flurry, die im Publikum waren, zu Trixie um ihr zum Auftritt zu gratulieren. Cadance ist vor allem beeindruckt wie gut sie und Starlight zusammen arbeiten. Sie meint dass so gut wie die zwei sich ergänzen man das Gefühl hat sie würden sich schon solange kennen wie Twilight und sie. Starlight hat der Auftritt richtig Spaß gemacht.

Keine Überraschung für Twilight, den das Schönste ist doch eine enge Verbindung mit einem anderen Pony. Weil man so viel mit einander teilen kann. Worauf Twilight und Candance ihren Freundschaftsreim aufsagen. Bei dessen Anblick wollen Starlight und Trixie fürs erst noch beim Zaubern bleiben.

Beim aufräumen erzählt Trixie Starlight das sie zwar ihre ein Ponyshow liebt, aber sie findet es immer wieder Schön in Ponyville mit ihrer großen und mächtigen Assistentin aufzutreten. Trixie stimmt Cadance zu, das sie wirklich gut zusammen arbeiten. Starlight machen die Auftritte auch Spaß. Fast so viel wie die Schüler an Twilights Schule zu beraten. Was sie jetzt gerade machen sollte, wie ihr siedend heiß einfällt. Sofort zaubert sie sich weg.

Trixie will gerade einen Eimer Zauberstäbe in ihren Wohnwagen stellen, dessen Tür klemt, da Tritt das Einhorn Hoo'Far aus dem fernen Sattel-Arabien an sie heran. Er kennt nichts was sich mit Trixies wundervollen Show vergleichen ließe und fragt ob sie in seiner Heimat auftreten würde.

Zwar hatte Trixie eine kleine Tournee vor, doch Sattel-Arabien liegt zu weit ab von ihrer Route. Außerdem meint sie das ihr Wohnwagen für eine so weite Reise nicht geeignet wäre. Dazu hat Hoo'Far einen Vorschlag. Den sein Wagen ist neu und Geräumig. Wenn es Trixie hilft wäre er bereit zu tauschen. Doch das lehnt sie entschieden ab. Den ihr Wagen ist für Trixie viel mehr als das. Er ist ihr Obdach, Transportmittel und einziger Freund in den langen und einsamen Nächten auf Tour.

Darauf beschließt Hoo'Far sich so viele von Trixies Auftritten wie möglich an zu sehen. Wen schon sein Volk sie nicht sehen kann. Muss er versuchen Trixies Großartigkeit ihren Fans zu übermitteln. Da wird Trixie hellhörig und will sich das mit der Reise noch mal überlegen. Hoo'Far ist begeistert, er will mit Trixie zusammen losziehen. Das Angebot mit dem Wagentausch lässt er stehen.

Kurz darauf bespricht Trixie sich mit Starlight. Sattel-Arbien ist zwar weit weg aber als Wandermagierin sucht Trixie gerne mal neue Orte auf. Für Starlight klingt es als ob Trixie sich schon entschieden hätte zu gehen.

Hat sie aber noch nicht ganz. Die Straße kann oft sehr einsam sein und diese weite Reiße um so mehr. Weshalb Trixie hofft ihre Assistentin überzeugen zu können mit zukommen. Immerhin ist Starlight nicht ihrer Assistent- und Beraterin sondern auch ihre Freundin und es gibt ja nichts besseres als mit Freunden zu verreisen. Starlight ist Feuere und Flamme dafür, allerdings muss sie erst jemanden finden der sie vertritt.

Etwas später ist alles geregelt und Starlight kommt mit ihren Gepäck zu Trixies Wagen. Die gerade für ein wenig Platz sorgt, nur hat sie nicht mit Starlights Gepäck gerechnet in dem unter anderem ein Schlauchboot ist. Den in Trixies Wagen ist mit all den Requisiten nicht allzu viel Raum für sie beide. Nach einigem umräumen gelingt es ihnen wenigstens Hängematten aufzuhängen, doch es bleibt eng. Trixe würde es verstehen wen Starlight jetzt bedenken hat. Die versucht es schönzureden: Das der Wagen nicht eng sondern Gemütlich ist und so was wie zu gemütlich gibt es ja nicht.

Nun wird es zeit für den Aufbruch und Trixie geht raus. Dabei bringt sie den Wagen so zum Wackeln, das Starlight eine der Rauchbomben um die Ohren fliegt. Eventuell gibt es doch ein zu gemütlich.

Am Rande von Ponyville fragt Trixie Starlight ob sie wirklich nicht im Wagen sitzen möchte. Da geht wieder eine von den Rauchbomben hoch. Starlight ist sich sicher nicht drin sitzen zu wollen und sie bleibt bei Trixie, auch mit der Aussicht im Wagen zu übernachten. Zum Glück gibt es auf ihrem Weg viele erstklassige Gasthäuser so das Trixie sich deswegen keine Sorgen machen muss. Starlight wird gewiss keinen Rückzieher machen wen vor ihnen die größte und mächtigste Freundschaftserfahrung liegt die zwei Ponys machen können. So ausgedrückt freut sich auch Trixie wieder.

Auf ihrer Reise durchqueren Starlight und Trixie die Schreckliche Schlucht. Wo Starlight mit ihrer Magie den Wagen auf dem eigentlich zu schmalen Pfad hält. Bis Trixie sie plötzlich umarmt. Worauf sie in den Fluss am Grunde der Schlucht stürzen. Während Starlight nach dem Schlauchboot sucht, treibt der Wagen an Hoo'Far vorbei, der Trixie zuruft das sein Angebot noch steht. Trixie lehnt weiterhin ab und lässt das Schlauchboot sich aufblasen.

Weiter geht es durch den Flammengeysirsumpf wo die beiden an zwei Post-Pegasi vorbei kommen die sich nicht einigen können wer das Rad an ihrem Wagen reparieren soll. Da verbrennt eine Stichflamme aus dem Boden das Rad.

Als nächstes erreichen die Zwei einen normalen Sumpf in dem es vor Krokodilen wimmelt. Um diesen zu durchqueren hat Starlight die Idee das sie zwei und der Wagen sich an Lianen durch schwingen. Es funktioniert doch sorgt ein kleines Missgeschick dafür das sie sich in den Lianen verheddern.

Nach einem Marsch durch die Wüste erreichen die beiden schließlich das Dorf Somnambula. Trixie will die Gelegenheit nutzen die Vorräte aufzufüllen, allerdings sind sie Knapp bei Kasse und müssen Sparsam sein, doch hat sich Starlight zu Trixies Unmut schon eine Portion Falafel besorgt. Es tut Starlight Leid, zum Glück will Trixie sich davon die Laune nicht verderben lassen. Doch durch Starlights Aktion reicht das restliche Geld nur noch für Saft und Heukuchen. Also stellt sie sich in die Schlange am Stand. Da entdeckt Starlight einen Stand bei dem sie nicht anstehen müssen. Doch Trixie kauft immer bei dem Stand an dem sie Stunden lang warten müssen und besteht darauf. Seher zu Starlights Unmut, zum Glück will sie sich davon die Laune nicht verderben lassen.

Als die Nacht hereinbricht haben die zwei nicht alles von Trixies Liste kriegen können aber haben wenigstens alles fürs Frühstück. Nun versuchen sie in der Komm rein Katte ein Zimmer zu bekomme und freuen sich schon auf eine Mütze Schlaf. Leider sind alle Zimmer belegt. Auch sonst ist nirgends ein Zimmer zu finden. Was am gerade stattfindenden Leuchtsteinfestival liegt wie der gerade eintreffende Hoo'Far erklärt. Dazu sind viele Gäste angereist. Zum Glück haben sie drei ja eigenen Wohnwagen.

Als er weg ist macht Trixie Starlight Vorwürfe, den sie hat ja gesagt das es viele Gasthöfe gibt. So langsam meint Trixie das Starlight keine so große und mächtige Assistentin ist wie sie dachte. Woraus Starlight hört das Trixie nur einen Helfer brauchte. Wozu sich Trixie entschuldigt, sie ist einfach frustriert da sie sich auf eine entspannte Nacht in einem Zimmer gefreut hat. Starlight ja auch. Da aber kein Zimmer frei ist, haben sie ja Glück noch den Wohnwagen zu haben.

Wenig später liegen beide in ihren Hängematten in Trixies Wagen. Doch ist dieser so voll mit Trixies Kram das Starlight dauernd irgend wo anstößt. Also schlägt Trixie vor die Matten zu wechseln, ehe Trixie sich von irgend einem ihrer magischen Gegenständen trennt.

Gesagt getan. Aber kaum sind sie eingeschlafen lässt ein entsetzlicher Krach Trixie aufschrecken. Sie glaubt schon das ein gefährliches Tier draußen lauert. Doch es ist nur die schnarchende Starlight. Die weiß das ihr Schnarchen etwas laut ist, in ihrem alten Dorf dachte man immer das Bären angreifen. Um das Problem zu lösen lässt Trixie Starlight sich ein Tuch vor den Mund binden. Doch dann kann Starlight nicht einschlafen weil Trixie im Schlaf spricht.

Am Morgen nach einer langen Nacht macht Starlight sich einen von den Heukuchen zum Frühstück. Als Trixie aufsteht muss sie feststellen das es der letzte Heukuchen ist den Starlight da isst. Also begnügt sich Trixie mit dem letzten Saft, den sie vor Starlights Augen trinkt.

In dem Moment steht Hoo'Far auf, der sich schon auf Trixies nächste Show freut. Etwas später führen Trixie und Starlight Die Furcht einflößende Kofferflucht vor. Leider können sie ihren Frust übereinander nicht außen vorlassen worunter die Qualität der Show mächtig leidet. Gegen Abend am Lagerfeuer eskaliert der Streit zwischen Satarlight und Trixie derartig das letztere geht um unter freiem Himmel zu schlafen. Was Hoo'Far nicht entgeht.

Als Trixie am nächsten Morgen zurückkommt stellt sie entsetzt fest das ihr Wohnwagen weg ist. Starlight die aus Hoo'Fars Wagen kommt erklärt ihr das sie mit ihm Getauscht hat, er hat sogar noch etwas Kleidung drauf gelegt.

Trixie kann es nicht fassen das Starlight einfach ihren heißgeliebten Wohnwagen weg gegeben hat, Ihren besten Freund. Das Trift Starlight hart das Trixie mit dem Wagen wohl enger befreundet ist als mit ihr. Schon brennt der Streit wieder auf. So sehr das Trixie sich fragt warum sie Starlight überhaupt eingeladen hat. Darauf beschließt Starlight heimzukehren. Dem Stimmt Trixie zu und den furchtbaren riesigen Wohnwagen kann sie gleich mit nehmen.

Etwas Später schleppt Trixie ihre Habe durch die Wüste. Da entdeckt sie ihren Wohnwagen mit Hoo'Far darin. Der sich wundert wo Starlight steckt. Er hatte ja gehofft das ein gemütlicheres Transportmittel es Trixie ermöglicht das Publikum wieder mit ihren Tricks zu erstaunen.

Normalerweise würde sich Trixie gerne mehr solcher Schmeicheleien anhören, doch heute müssen sie Diskutieren das Hoo'Far sich auf unehrliche weiße ihren Wohnwagen unterm Nagel gerissen hat. Das sieht er aber anders. Da Hoo'Far einen Wagen von besseren Wert geboten hat, scheint es ihm ein ehrlicher Handel zu sein. Dem hält Trixie gegen das es etwas komplizierter ist als das. Hoo'Far gibt ihr zwar recht doch leider muss er jetzt los. Aber er kommt nicht weit da Trixie sich in ihrer Verzweiflung ihm in den Weg wirft. Nur hat es Hoo'Far nicht eilig und einen Eisernen Geduldsfaden. Da keiner von ihnen nachgibt sind sie noch am nächsten Tag da. Nun erklärt Hoo'Far das selbst wen er den Tausch rückgängig machen wollte, könnte Trixie ihm seinen Wagen ja nicht zurück geben. Doch solche Details Interessieren Trixie nicht.

Hoo'Far bietet Trixie, die ihm immer noch den Weg versperrt, gerade ein Heißgetränk an als Starlight mit seinem Wagen auftaucht. Trotzdem ist Hoo'Far immer noch nicht an einem Rücktausch interessiert.

Starlight entschuldigt sich bei Trixie. Sie hätte den Wagen nicht eintauschen dürfen, dazu hatte sie kein Recht. Er gehört eben ihrer Freundin Trixie.

Das zeigt Wirkung. Den wen sie wirklich freunde sind, sieht sich Hoo'Far als moralisch verpflichtet den Tausch rückgängig zu machen. Also sagt ihm Trixie das sie Freunde sind, die einfach nicht auf die Herausforderung einer Reise vorbereitet waren. Nur überzeugt es Hoo'Far nicht, aber vielleicht können sie ihm ihre Freundschaft beweisen. Auf Trixies Frage wie den, schlägt Starlight ihren Freundschaftsreim vor. Also improvisieren sie schnell einen. Zwar durchschaut Hoo'Far das sie sich den Reim gerade erst ausgedacht haben, aber nur wahre Freunde wären bereit sich für einander so lächerlich zu machen. Er gibt ihnen den Wagen zurück unter der Bedingung das sie Heimfahren sollen. Den er Weiß nicht ob Sattel-Arabien bereit für die Zwei ist. Für Starlight und Trixie ist es Okay.

Einige Zeit später sind die Freundinnen wieder in Ponyville. Starlight tut es Leid das Trixies Sattel-Arabien Tour nicht geklappt hat. Für Trixie geht das schon in Ordnung. Um ehrlich zu sein hätte sie es keine Sekunde länger mehr unterwegs ausgehalten. Sie geht sich sogar manchmal selbst auf die Nerven. Für Starlight war es auch viel schwieriger als sie dachte, aber sie haben es Versucht und nun wissen sie das sie es nicht wiederholen werden. Trixie findet es hat ihre Freundschaft noch größer und Mächtiger gemacht hat. Da entdecken sie das der Freiwillige aus der Show in Somnambula immer noch im Koffer ist.

Staffel 9Bearbeiten

In Silverstream bei den Basilisken möchte Trixie ihrer Freundin Starlight, die hart gearbeitet hat, etwas gutes tun und hat ein Picknick vorbereitet. Starlight ist begeistert, allerdings findet sie das sich ihr Job nicht nach Arbeit anfühlt. Da piept und blinkt plötzlich ihr Armband und sie teleportiet sich kurz weg. Trixie schenkt schon mal Tee ein. Als Starlight zurück pufft, erzählt sie das es herausfordernd ist Vertrauenslehrerin an der Schule der Freundschaft zu sein, da muss sie schon wieder kurz weg. Starlight erzählt Weiter das sie die Erfahrungen ihrer zweifelhaften Vergangenheit nutzen kann um den Schülern zu helfen, was sich gut an fühlt.

Trixie bewundert was Starlight tut, allerdings ist ihre Arbeit sehr vereinnahmend und sie vermisst es Zeit mit ihrer Freundin zu verbringen. Starlight weiß nicht wo von sie redet, da sie ja gerade Zeit mit einander verbringen, da geht schon wieder das Armband los. Langsam wird Trixie richtig sauer.

Bei ihrer Rückkehr erklärt Starlight das sie ihre Bürotür verzaubert hat, so wie jemand anklopft geht bei ihr der Alarm los. Trixies verärgerter Ausdruck macht ihr deutlich das vielleicht doch an dem vereinnehmen dran ist.

Etwas später grätscht Trixie in die Schlange der Schüler die Starlight sprechen wollen, um mit ihr noch einige Erledigungen zu tun, wen sie jetzt los gehen schaffen sie alles vor Sonnenuntergang.

Nur kann Starlight hier nicht weg. Die Ferien beginnen bald, Twilight und die anderen feiern bereits die Frühlingssonnenwende in Canterlot und Starlight muss den Schülern bei ihren Problemen helfen bevor sie die Ferien über nach Hause fahren. Trixie versteht ja das Starlight viel Arbeit hat, aber sie hofft das ihre Freundin nicht das Frühlingssonnen Fest vergisst. Eine Party die Maud Pie und Mudbriar geben zu der auch Sunburst kommen wollte. Sie beide wollten dafür einen Kuchen backen. Starlight tut mal lieber so als hätte sie es nicht vergessen.

Kurz darauf sind Starlight und Trixie in Ponyville unterwegs. Trixie macht klar das Starlights Job zwar wichtig ist aber das was sie mit ihren Freunden plant ist es auch. Starlight tut es leid, natürlich muss sie sich um die Schlüler kümmern, aber das heißt nicht das sie bei dem Vorhaben nicht auch helfen kann. Das Starlight wieder mit ihrem Job anfing hat Trixie etwas frustriert, drum lenkt Starlight die Aufmerksamkeit auf die Erledigungen. Laut Liste müssen sie Lufftschlangen für Mauds Deko besorgen, Sunburst möchte einen Pre equestrianischen Sonnenwende Aufwärmbehälter aus dem Antiqutäten laden, Mudbriar hat ein Bukett aus Blumenstöcke geordert und Trixie dachte für sie beide wäre es toll Cup Cakes Geheimrezept ihres Frühlingssonnenwendekuchens zu lernen.

Dazu stellt Starlight die Frage ob sie nicht einfach einen Kuchen kaufen könnten. Dam hält Trixie gegen da sie dann nicht zusammen backen könnten und die Zeit die sie aufgewendet hat Cup Cake zu umschmeicheln damit sie das Rezept verrät wäre vertan. Davon abgeshen wollten sie ja einen Kuchen backen und die große und mächtige Trixie hält ihre Versprechen.

Darauf schlägt Starlight vor das sie die Aufgaben teilen, sie holt die Luftschlangen und den Aufwärmbehälter, Trixie holt die Blumenstöcke. Dabei geht Starlights Armband wieder los. Vorsichtshalber nimmt Starlight die liste mit und zaubert sich auf den Weg.

Trixie bespricht gerade mit Blumehändlerin Rose die Blumenstöcke, als Starlight sich herbeizaubert und Blumenstöcke möchte. Schnell ist der Irrtum geklärt und Starlight will sich der Luftschlangen annehmen, gleich nach dem Schülerproblem und weg ist sie. Inzwischen hat Rose zur Erfüllung des Kundenwunsches angefangen Blumen auf einen Stock zu kleben.

Da Starlight ihren Vertrauenslehrerinnenpflichten immer noch zu viel Raum gibt schafft sie nichts von der Lieste. Da ihr Büro der einzige Ort ist wo Trixie ihre Freundin finden kann ruft sie dort ihn. Starlight tut es leid wegen heute, sie war nur so beschäftigt. Das Weiß Trixie und offenbar sind Starlight die Schüler wichtiger als ihre Freunde. Gerade als Starlight das richtigstellen will taucht Silverstrem auf. Kurz um entscheidet Starlight das sie keine Zeit für Silver hat, außerdem wird die Schule über die Ferien geschlossen und es wird Zeit das sie nach Hause fährt. Davon abgesehen meint Starlight das einen schlaue und fähige Schülerin wie sie ihre Probleme bestimmt selbst lösen kann, aber für heute schließt sie das Vertrauenslehrerinnenbüro, den Starlight muss noch einen Kuchen backen.

Etwas später haben sie die Freunde zur Party in Mauds Höhle eingefunden. Starlight und Trixie haben es noch geschafft den Kuchen zu backen, ist zwar nicht der schönste geworden aber das ist nebensächlich. Trixie freut sich auch das alle Schüler inzwischen weg sind und so keine Gefahr besteht das Starlight ins Büro gerufen wird.

Da taucht Terramar, Silverstreams Bruder, auf. Er ist in heller Aufregung weil seine Schwester verschwunden ist. Er sollte sie am Berg Aris Bahnhof abholen, aber sie ist nicht angekommen. Sunburst merkt an das es ein sehr langer Weg von Ponyville zum Berg Aris ist, sie kann überall sein. Terramar erzählt das ihre Eltern mit den Hippogreifen überall suchen, am Land und im Meer zwischen hier und zuhause. Terramar wollte in der Schule suchen. Starlight erklärt das die Schule geschlossen und die Schüler fort sind. Terramar ist sich da nicht ganz sicher, er weiß das Silverstream noch ein Projekt für Twilight machen musste, vielleicht ist sie geblieben um es fertig zu machen. Starlight weiß allerdings nichts von einem Projekt, dazu merkt Trixie an das Starlight ihr Büro geschlossen hat als sie letztens da war. Terramar traut seinen Ohren nicht, was für eine Vertrauenslehrerin weißt eine Schülerin mit einem Problem ab.

Eine die viel zu viel Arbeitet, verteidigt Trixie sie. Starlight hatte ununterbrochen ein offenes Ohr für ihre Schüler und damit meint sie zu jeder Zeit. Außer wen es wirklich darauf ankommt, wie Starlight sich vorwirft und gibt sich die Schuld an der Situation. Die anderen sollen ruhig weiter feiern, sie geht mit Terramar die Schule kontrollieren.Doch sind ihre Freunde nicht mehr in Partystimmung.

Wenig später zaubert Starlight sich und Terramar vor die Schule. In dem Moment treffen auch ihre Freunde ein. Sie haben beschlossen ihr zu helfen. Starlight ist ihnen Dankbar, aber sie trägt die Verantwortung für die Schüler und hat ihre Aufgabe nicht erfüllt als es darauf ankam.

Dazu räumt Trixie ein das sie wohl etwas mit Schuld trägt da sie Starlight gedrängt hat ihr Büro endlich zu schließen. Was die Party angeht so wird einfach eine Suchtrupp Party daraus. Terrama lenkt die Aufmerksamkeit wieder auf Silverstream, die vielleicht alleine im Everfree Forest ist. Starlight erzählt das sie anscheinend an einem Forschungsprojekt über Basilisken arbeitet.

Sunburst ist entsetzt, den es ist inzwischen allgemein bekannt das ein Basilisk andere Wesen mit seinem Blick versteinern kann und diese Reptilienvögel sind äußerst scheue Einzelgänger, wo sollen sie nur anfangen zu suchen? Zum Glück hat Trixie sehr viel Erfahrung darin anderen Ponys zu erzählen das sie Erfahrungen mit gefährlichen Kreaturen im Everfree Forest hat. Alle sollen ihr folgen.

Die Gruppe stürmt in den Everfree Forest wo Trixie sie mit ihren Fährtenleserkünsten schnurstracks im Kreis führt. Auf Starlights nachfrage ob sie Bescheiden wie man einen Basilisken findet muss Trixie verneinen, aber wen sie sonst einer gefährlichen Kreatur in einem Wald nicht begegnen will begegnet sie ihr so immer. Dazu meint Sunburst das sie einen konkreten Plan brauchen. Also wirft Terrama einen Blick in Silverstrems Aufzeichnung, in denen steht das der Basilisk steinige Terrain und reichlich Schatten bevorzugt. Was in einem Wald eher schwer zu finden ist, weil Schattenbäume nicht auf Felsen wachsen. Allerdings weiß Mudbraier das Kiefer in Ritzen im Felsen wachsen können. Da entdeckt Starlight einige Kiefern.

Trixie und Terramar werden von Basilisken eingekreist. Zur Ablenkung zündet sie eine Rauchbombe, was es Starlight ermöglicht sie rauszuzaubern ohne die Basilisken sehen zu müssen.

Als die Gruppe wieder beisammen ist, ist Trixie dafür das sie sofort verschwinden. Dem hält Terramar gegen das sie noch keinen Spur von Silverstream haben. Da finden die Basilisken sie. Diesmal flieht die Gruppe gemeinsam. Dabei verschlägt es sie zum Schloss der zwei Schwestern in dem sie sich verschanzen.

Sunburst hofft das Silverstream ein gutes Versteck hat, den wen sie hier wirklich eine Basiliskenwanderung haben, dann wird diese einen ganzen Mondzyklus dauern. Terramar kriegt eine Krise das er seinen Eltern mitteilen muss das seine Schwester von diesen fürchterlichen Vögeln umzingelt ist. Maud möchte einen Basilisken fangen um Mudbriar zu erlösen.

Starlight gibt sich die Schuld an allem und will sich nie wieder frei nehmen von ihren Beraterpflichten. Das findet Trixie jetzt etwas extrem. Dem hält Starlight gegen das wen sie nicht zur Party galoppieren wollte, Silverstream jetzt bei ihrer Familie wäre und alle ihren Spaß auf der Party hätten. Stattdessen wird Silverstream vermisst, sie werden von einem Schwarm Basilisken gejagt und Mudbriar wurde versteinert. Und trotz allem haben sie keine Ahnung ob Silverstream in den Everfree Forrest gegangen ist. Starlight weiß nicht wo sie noch suchen sollen. Da fällt Trixie das Baumhaus der Freundschaft im Hof auf. Bei ihrer Erklärung was das ist fällt Starlight ein das sie da zu erst hätten nach sehen sollen.

Die Gruppe eilt ins Baumhaus wo sie Silverstrem finden, in Gesellschaft eines Basilisken. Silver kann gerade noch einen Kampf verhindern und stellt den Basilisken als Edith vor, sie hilft ihr bei dem Forschungsprojekt.

Als Starlight Silver ermutigte ihre Probleme selbst zu lösen beschloss sie ihr Projekt vor der Abreise zu beenden. Sonst wäre sie bei ihrem Familien besucht nur abgelegt gewesen. Da die Schule geschlossen war kam sie ins Baumhaus. Auf Terramas frage warum sie nicht bescheid gesagt hat, tut es Silverstream leid. Als Edith ihr helfen wollte hat sie irgendwie das Zeitgefühl verloren. Basilisken sind sehr freundlich wen man weiß wie man mit ihnen umgeht. Was Silverstream demonstriert und Edith etwas streichelt. Sunburst ist buff das sie herausgefunden hat wie man den Nestinstinkt der Basilisken weckt. Silverstream erzählt das es faszinierende Wesen sind, die einmal im Jahr durch den Wald wandern. Auf ihre Frage ob die anderen sich vorstellen könne was passiert wen man auf dem Schwarm trifft präsentiert die Gruppe den versteinerten Mudbriar.

Zurück in Mauds Höhle entschuldigt sich Silverstream bei Mudbriar für die Versteinerung, zum Glpck konnte Edith ihn zurückverwandeln. Tatsächlich hat die Erfahrung ihm geholfen Steiner besser zu schätzen, zu Mauds Freude. Terramra bedankt sich bei allen für ihre Hilfe auf der Suche.

Starlight wünscht sich aber das sie Silverstrem überhaupt nicht in Stich gelassen hätte. Trixie stellt klar das sie das gar nicht hat Starlight findet im es im Grunde aber schon. Zwar hat sich alles zum guten gewendet doch es hätte auch schlimm enden können. Sunburts meint das keiner von ihr erwartet die Schüler rund um die Uhr zu beaufsichtigen. Silverstream findet es toll das Starlight immer da ist, aber dadurch neigt man auch dazu sie mit dingen zu belästigen die vielleicht nicht super wichtig sind. Trixie macht deutlich das sie wissen das Starlight als Vertrauenslehrerin einen große Verantwortung trägt, Aber ohne Pause Arbeiten ist schlecht für jedes Pony und auch ihr gegenüber nicht fair. Starlight überlegt Sprechzeiten einzuführen, dann könnte Silverstrem vielleicht sortieren worüber sie reden muss. Silverstrem gesteht das Starlight ihr bei dem ganzen anderen Kram sowie nicht geholfen hat.

Ehe sie das vertiefen können wünscht Trixie allen ein fröhliches Frühlingsfest und bietet Kuchen an. Der inzwischen so versteinert ist das sich die Kelle dran verbiegt. Nur ein Grund mehr für Maud ein Stück zu wollen.

In Die sichere Kandidatin hält Twilight den Moment für gekommen die Leitung der Schule der Freundschaft an Starlight zu übergeben. Worüber sich Starlight mit Trixie unterhält. Trixie freut sich zwar für sie allerdings hat sie auch bedenken ob es ihre Freundschaft beeinflussen wird. Jetzt z. B. Sind sie statt wie geplant beim Mittagessen, auf dem Weg zu dem Raum von dem Trixie annimmt das es Twilights Büro ist. Starlight erklärt das ihr das Essen wichtig ist, aber genauso wichtig ist der Schulleiterposten und das einzige Pony das die Schule der Freundschaft geführt hat ist die Prinzessin der Freundschaft. Starlight hofft das sie es alleine hin bekommt und holt sich deshalb oft Rat bei Twilight solange sie noch da sind. Dazu merkt Trixie an das Twilight nie etwas alleine gemacht hat, sie hatte die Hilfe ihrer Freunde. Das bringt Starlight auf eine Idee. Wenn Trixie hat gute Tipps wen sie es nicht beabsichtigt.

Starlight schlägt Twilight vor ein Vizeschulleiterpony einzustellen. Twilight findet die Idee gut und erlaubt es Ihr. Trixie hat alles gehört und fühlt sich geehrt. Bis Starlight es aussprach hat sie nie daran gedacht ein großes und mächtiges Vizeschulleiterpony zu sein. Dann können sie zusammenarbeiten und hätten Zeit für einander. Starlight merkt an das sie ihr den Job nicht einfach geben kann. Trixie begreift das es einen langen Prozess zu durchlaufen gilt, bevor Starlight das beste Pony einstellt und zwinkert.

Etwas später sind die Vorbereitungen getroffen und neben Trixie bewerben sich Big McIntosh, Octavia, Dr. Hooves und Spoiled Rich. Starlight erklärt das der Bewerbungsprozess aus drei Phasen besteht. In jeder Phase wird eine andere Leitungsfähigkeit getestet. Nur die die sich gut machen rücken in die Nächste Phase vor, bis schließlich der Beste Kandidat an der Spitze steht. Ohne weiter Umschweife kommen sie zu Phase eins: Vertretungsunterricht. Die Kandidaten haben schon einige Ideen. Trixie meint das die Schüler nach ihrem großen und mächtigen Unterricht ihre Originallehrer vielleicht nicht zurückhaben wollen.

Trixie liest unmotiviert aus dem Geschichtsbuch vor. Bis es ihr zu dumm wird. Sie weiß ja das Geschichte wichtig, aber sie hat da auch nie viel gelernt und aus ihr ist was geworden. Da die Schüler ehe einpennen macht auch sie ein Nickerchen.

Starlight hat gerade Spoiled Aussortiert, die den Schülern erzählt hat das nichts mehr Loyalität erzeugt als Geld. Da kommt Trixie rein. Sie hat viel nachgedacht und ist zu dem Schluss gekommen das wen Starlight, die die Schule leitet, keine Nickerchen will dann gibt es auch keine. Trixie räumt ein das sie nicht die beste Zuhörerin ist und Stur sein kann, aber sie kann es nicht erwarten mit Starlight zusammen zu arbeiten. Sie weiß Starlight braucht das ganze Bewerbungszeug, aber Trixie muss ihr einfach sagen wie aufgeregt sie ist und geht.

Starlight begrüßt die verbliebenen Kandidaten zu Phase zwei: Elternsprechtag. Vizeschulleiter müssen gut kommunizieren können und am besten lässt sich das testen wen die Kandidaten mit den Eltern bzw. Vormündern der Schüler sprechen. Worin keiner ein Problem sieht, da ihnen Kommunikation einstimmig wichtig ist.

Trixie hat Gallus Vormund Grampa Gruff abbekommen mit dem sie in einen Streit gerät wozu die Aktion hier gut ist. Starlight will schon eingreifen da merkt sie das es auch bei Big Mac, der mit Silverstreams Eltern spricht nicht gut läuft. Aufgrund seiner Wortkargheit kann er nicht klar darstellen wie es um Silver steht und bittet Starlight um Hilfe. Sie will schon kommen das Kracht es richtig bei Trixie und Gruff zieht eingeschnappt ab. Als Starlight wissen möchte was passiert ist erklärt Trixie das sie das auch nicht so genau weiß aber wenigsten müssen sie im nächsten Halbjahr ein Elterngespräch weniger führen.

Starlight hat gerade Big Mac im guten aus dem verfahren verabschiedet, weil er sich nicht damit wohlfühlt so viel zu reden wie der Job erfordert. Da kommt Trixie rein die glaubt das Starlught mit ihr reden wollte um zu sehen wie es ihr nach der Konfrontation mit Gruff geht, sie wird sich davon erholen.

Doch darum geht es Starlight nicht, sie merkt an dass es bei diesen Gesprächen niemals Laut werden darf. In der Letzten Phase müssen die Kandidaten einen Ausflug planen und wen Trixie den Job wirklich will muss ihre Planung unbedingt herausragend sein. Müsste Starlight sich jetzt entscheiden, wehre es nicht Trixie.

Die glaubt das Starlight den Job zwar keinem anderen überlassen wird sie aber trotzdem ihr bestes geben soll. Also will Trixie alle Register ziehen und den herausragendsten Ausflug organisieren den diese Schule je sah. Starlight schwant nichts gutes.

Trixie hat sich was ganz besonderes überlegt. Statt mit der klasse zum Froschgrund Sumpf zu gehen zauber sie einfach ein Stück davon ins Klassenzimmer. Doch dabei hat sie auch eine Nest Blitzbienen mitgebracht, magische hoch aggressive Insekten die mit Elektrizität zustechen und jetzt frei im Raum rumschwirren.

Um die Bienen zu verscheuchen zündet Trixie einige Rauchbomben, durch die der Schwarm nun wie ein Gewitter aussieht. Starlight bringt die Schüler raus und will von Trixie das sie sich um sie kümmert während sie die Bienen übernimmt. Irgendwie schafft es Starlight die Bienen verschwinden zu lassen.

Als Ruhe eingekehrt ist kommt Trixie nach Starlight sehen und verbucht die Problembewältigung unter guter Teamarbeit. Darauf explodiert Starlight. Trxie nahm die Sache erst nicht ernst und dann hat sie so übertrieben das alle in Gefahr gerieten und Starlight wollte so gerne mit ihr zusammen Arbeiten das sie völlig ignorierte das Trixie nicht geeignet ist. Im Klartext Trixie wird niemals Vizeschulleiterin. Auf Triixies Einwand das sie dachte Starlight hätte den Job für sie eingeführt, stellt Starlight klar das sie Hilfe brauchte, aber ihr fällt nichts ein wobei sie ihr helfen könnte. Trixie erinnert daran das Twilights Freunde ihr doch auch helfen, dem hält Starlight gegen das sie auch kompetent sind, ihnen ist wichtig was sie tun und sie wissen was sie tun. Tief getroffen und unter Tränen läuft Trixie weg. In der Zwischenzeit unterhält sich Starlight mit Twilight über das Geschehen und erkennt das sie von Anfang an hätte ehrlich sein müssen.

Kurz darauf sucht Starlight Trixie in ihrem Wohnwagen auf um sich für alles zu entschuldigen. Sie wollte ja auch unbedingt das es funktioniert, obwohl sie wusste das es das wohl nicht wird. Sie hätte eher mit ihr reden müssen. Für Trixie ist es offensichtlich das sie beiden nicht bekommen was sie wollen weil sie in allem schrecklich schlecht ist und sie bei nichts helfen kann.

Da muss Starlight widersprechen, Trixie hat eine menge toller Eigenschaften. Vielleicht nicht Vizeschulleitereigenschaften, aber große und mächtige Freundinneneigenschaften. Jedenfalls steht Trixie für die ein die ihr wichtig sind. Gallus sagte das sich noch jemand so für ihn eingesetzt hat wie Trixie bei Grampa Gruff. Starlight wollte ja gerne die Schule mit Trixie leiten, aber nicht jedes Pony ist für jeden Job geeignet.

Trixie weiß ja wie ernst Starlight ihre Verpflichtungen nimmt und räumt ein das sie vielleicht nicht die perfekte Wahl ist. Da erzählt ihr Starlight das es keiner der Kandidaten war. Dr. Hooves macht lieber seine Experimente und Octavia hat Sorge das sie keine Zeit mehr für ihre Musik hätte. Vielleicht ist die Idee mit der Vizedirektorin ja nicht gut. Dem muss Trixie widersprechen, Starlight braucht offensichtlich Hilfe und da ist eine Vizedirektorin doch perfekt. Nur wer wäre geeignet? Trixie fast zusammen das es ein Pony sein muss das so Verantwortungsbewusst ist wie Starlight, Detailverliebt wie Twilight und schlau sein muss. Starlight würde sich schon gerne gut mit ihrem Vize verstehen, nur mit Freunden scheint es nicht zu funktionieren. Da hat Trixie eine Idee.

Etwas später hat man Sunburst nach Ponyville gebeten und ihm die Stelle angeboten, die er nur zu gerne antreten würde. Zwar hat er als Flurry Harts Kristallparte noch andere Pflichten, aber jetzt wo sie etwas älter ist beschränkt sich das nur noch auf gelegentliche Traditionen und Fest, sonst hat er nicht viel zu tun und Sunburst hat schon immer von einer Stelle an einer Schule geträumt. Starlight stelle ihn vom Fleck weg ein.

Trixie hatte ja so ein Gefühl das das passt. Starlight ist ihr Dankbar. Tja Trixie ist nicht nur verständnisvoll wen sie will oder gibt gute Ratschläge wen sie es nicht möchte, manchmal ist sie eine ziemlich gute Freundin. Da komm Starlight ein Gedanke. Es waren wirklich gute Ratschläge und Trixie hat ihr auch bei der Auswahl des richtigen Vizedirektor geholfen und die Schüler liegen ihr auch am herzen. Also bietet Starlight ihr den Posten der Vertrauenslehrerin an der Schule der Freundschaft an. Trixie nimmt an, besteht aber drauf dass das Büro umgestellt wird, Topfpflanzen haben für sie so was verzweifeltes an sich und mit diesen Worten wirft sie Phyllis in den Papierkorb, zu Starlights Bestürzung.

In Das Ende vom Ende – Teil 1 haben sich die Schurken Chrysalis, Cozy Glow und Tirek Grogars Magie unter den Nagel gerissen und sich aufgemacht Equestria zu erobern. Da es Chrysalis bestimmt auf Starlight abgesehen hat warnt Twilight sie. Starlight veranlasst die Evakuierung der Schule durch die Höhlen. Sie sind fast fertig als Chrysalis auftaucht. Starlight verabschiedet sich noch von Trixie, die mit den Schülern verschwinden soll und stellt sich Chrysalis. Diese Runde geht an die Schurkin.

Comics Bearbeiten

In Die Rückkehr eines lange vergessenen Feindes hilft sie mit, Ponyville gegen die Alptraumkräfte zu verteidigen.

In Zen und die Kunst, einen Pavillon zu reparieren betreibt sie eine magische Puppenshow zur Fohlenunterhaltung, wobei sie ihre eigene Version der Geschehnisse von Angeber-Trixie erzählt.

Comic issue 18 Alternate Trixie

In Reflektionen reisen die Mane 6 in ein alternativ Equestria und erfahren nebenbei das die dortige Trixie es bis zum Alihorn schaffte und als Sinnbild für Demut gilt. In der Geschichte selber hat sie aber keine Rolle.

In Manehattan Mysteries gibt Trixie eine Zaubershow, in deren Publikum Applejack, Apple Bloom, Babs Seed, Rarity und Fluttershy sitzen. Während des Finales verschwindet ein wertvoller Diamant. Wie sich herausstellt hat Trixie mit der Ponyzei zusammengearbeitet und die Show eine Falle für die berüchtigte Rough Diamond, eine Meisterdibin die gerade Mähnhattan unsicher macht. Bei dem geraubte Stein handelte es sich um ein Imitat, ausgestattet mit einem Peilsender, den Trixie überall orten kann. Überraschenderweise unter Applejacks Hut. Als dann der echte Diamant aus dem Theatertresor verschwindet, ist Tixie sauer. Doch hat Ponyzeichef Stablemaker auch den echten mit einem Sender versehen, den er aber lieber von Wachthengst Trotter suchen lässt. der ihn unter Trixies Hut findet. Als Stablemaker sie und die Anderen verhaften will, zündet Trixie eine Rauchbombe und zaubert die Gruppe vor den Hintereingang des Theaters, womit sie alle richtig tief reingeritten hat. Trixe beteuert ihre Unschuld, doch bemerkt Rarity, dass sie den echten Diamanten versehentlich mitgenommen hat. Nach dem Trixie nochmals schwört gut zu sein nimmt Applejack den echten Stein und das Imitat, das sie immer noch unterm Hut hat und packt beide in eine Mülltone. Auf der Flucht vor der Ponyzei folgt Trixe mit den andern Babs Seed in die U-Bahn, wo sie gerade noch den Zug erwischen.

Auf der Fahrt stellen die Ponys Überlegungen an, wie Rough Diamond das Ding gedreht hat. Da entdeckt Babs Seed etwas in Trixies Mähne. Ein Stück von einer Karte vom Kunstmuseum von Mähnhattan, wie sie erkennt.

Am folgenden Tag ist Trixie mit Babs Seed, Applejack, und Rarity im Diamantenviertel unterwegs. Sie suchen nach Stücken die Rough Diamond gestohlen und dann verkauft hat, in der Hoffnung, dass der Händler sich noch an sie erinnern kann, so könnten sie raus finden, wer Diamond wirklich ist. Während Rarity die Auslagen inspiziert, fällt Babs Seed Trixies Betrübtheit auf und fragt Applejack, woher sie Trixie kennen. Applejack erzählt Babs, dass Trixie in Ponyville so manches angestellt hat, aber auch, dass sie glaubt, dass sich das Einhorn nach dem letzten Mal wirklich geändert hat. Babs Seed wendet sich an Trixie. Sie erzählt ihr, dass sie ungefäher weiß wie sie sich fühlt, schließlich war Babs doch selber mal ein kleiner Tyrann. Sie spricht Trixie gut zu und lässt sie wissen, dass sie ihr glaubt. Freudig umarmt Trix die kleine.

Bei der Besprechung in Babs Seeds Arpartment hilft Trixie, den Kreis der Verdächtigen einzuengen. Weil sie weiß, dass nur sie die Ponyzei und der Direktor die einziegen waren, die vom echten Stein wussten.

Als sich die Gruppe sich in der selben Nacht ins Kunstmuseum schleichen will, um Rough Diamond auf frischer Tat zu ertappen, sorgt Trixie für freie Bahn, indem sie die Ponyzisten mit einer Rauchbombe ablenkt, die sie in einiger Entfernung gelegt hat. Bei dem Sprint zu dem Gebäude erzählt sie Babs noch von der Macht der Ablenkung. Als der Versuch, Rough zu erwischen, fehlschlägt und die Ponyzei auftaucht steht Trixie endgültig als die Diebin da. Stablemaker will nichts mehr von ihr hören und läss sie alle festnehmen. Als Wachstute Fluffels mit Hufschellen kommt, meldet sich Babs Seed zu Wort und behauptet, dass Trixie tatsächlich die Diebin ist und sie die ganze Zeit angelogen hat. Wenn er sie laufen lässt, will sie ihm alles erzählen. Stablemaker ordnet an das nur noch Trixie weggebracht werden soll. Babs zwinkert Trixie zu. Gerade als Wachstute Fluffels sie festnehmen will, wird sie von Babs überwältigt und von Trixie gefesselt. Babs überführt Fluffels als die wahre Rough Diamond. Als diese abgeführt wird, entschuldigt sich Stablemaker bei Trixie. Die wiederum bedankt sich bei Babs Seed, sie hat sie daran erinnert, dass man nicht dazu verdammt ist, immer böse zu sein. Zum Schluss besuchen alle noch mal Trixies Show, die diesmal wie geplant über die Bühne geht.

AuftritteBearbeiten

Erste Staffel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26
NNNNNVNNHNNNNNNNNNNNNNNNNN
Zweite Staffel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26
HNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNENNN
Dritte Staffel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
NNNNVNNNNNNNN
Fünfte Staffel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26
NNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNH
Sechste Staffel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26
NNNNNVNNNNNNNNNNNNNNENNNVV
Siebte Staffel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26
VVNNNNNNNNNNNNNNVNNNNNNVNN
Kinofilm
1
H
Achte Staffel
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26
NNNNNNENNNNNNVNNNNVNNNNNNN
Comicreihe
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25
NVVNNNNHVNNNNNNNEHNNN{{}}{{}}{{}}{{}}
Mikro-Serie
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
NNHNNNNNNN

Verbindung zu anderen CharakterenBearbeiten

Starlight Glimmer
Ihre beste Freundin

Galerie Bearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Im Merchandise wird sie oft als Trixie Lulamoon bezeichnet.
  • Aufgrund gewisser Ähnlichkeiten und weil sein Name auf ihrer Sammelkarte steht wird angenommen das Jack Pot der Vater von Trixie ist. Dies wird durch Andeutungen aus dem Produktionsteam noch untermauert, aber offiziell ist es noch nicht.

NavboxenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.