FANDOM


Twilights Masterplan ist die erste Episode der siebten Staffel von My Little Pony – Freundschaft ist Magie und die einhundertvierundvierzigste der Serie.

Twilight macht sich Sorgen über Starlights Zukunft, doch weiß ihre eigene Mentorin, Prinzessin Celestia, so manchen guten Rat.

InhaltBearbeiten

Überraschung für StarlightBearbeiten

Spike sieht nach, ob Starlight bereit für ihren großen Tag ist. Denn heute werden sie und ihre Freunde Trixie, Thorax und Discord dafür geehrt, Equestria vor Chrysalis gerettet zu haben. (Siehe: Die Rückkehr der Wechselponys – Teil 2), wofür ihnen Ehrenmedaillen verliehen werden. Was Starlight nicht weiß, ist, dass das Gespräch ein Ablenkungsmanöver ist, damit Twilight etwas über ihrer Kommode ausmessen kann.

Twilight will Starlight etwas schenken, das ausdrückt, wie stolz sie auf ihre Schülerin/Freundin ist, die Equestria sicherer gemacht hat: Einen Spiegel mit Fotos, damit Starlight jeden Morgen als Erstes sich und ihre Freunde sehen kann.

Unterdessen kümmert sich Pinkie um die Deko für die Zeremonie.

Das pinke Herz des MutesBearbeiten

Feierlich wird den Helden das pinke Herz des Mutes verliehen. Auf der Afterparty kommen Twilight und Celestia ein wenig ins Plaudern, was es für ein wunderbares Gefühl ist, seine Schüler erfolgreich zu sehen. Twilight hat schon einen Krampf vom Lächeln.

Twilights PlanBearbeiten

Plötzlich will Discord Twilight zu Starlight beglückwünschen. Dabei macht er ihr aber auch klar, dass Starlight Twilights ursprünglichem Lehrplan entwachsen ist. Aber natürlich hat Twilight dafür sicher schon einen Plan, welchen sie allerdings nicht hat. Er hat jedenfalls mal wieder einen und verkündet laut, dass Twilight sich für Starlight etwas ausgedacht hat, womit jetzt guter Rat teuer ist.

Celestias RatBearbeiten

Schnell versucht Twilight, etwas auf die Beine zu stellen und fragt Celestia um Rat, der die ganze Geschichte irgendwie bekannt vorkommt (Siehe: Ein Auftrag von Prinzessin Celestia, Teil 1 & Teil 2). Bei ihren Überlegungen fällt Twilight ein, dass Celestia sie ja nach Ponyville geschickt hat. Ergo ist es jetzt wohl Zeit, Starlight wegzuschicken.

TischgeplauderBearbeiten

Inzwischen heizt Discord im Saal die Spannung auf Twilights Plan für Starlight an.

Simulation 1: WechselponysBearbeiten

Twilight überlegt, wo sie Starlight hinschicken könnte. Da fallen ihr die Wechselponys ein, die ja jetzt so einiges lernen müssen. Mit einem Zauber projiziert Twilight ihre Vorstellungen, wie es wohl ablaufen könnte.

Starlight und Thorax geben den Wechselponys Anschauungsunterricht, der gut läuft. Aber dann verfällt Twilight dem Gedanken: Was, wenn ein Wechselpony mit der neuen Lebensweise nicht zufrieden ist? Prompt nimmt ein Wechsler Starlights Gestalt an und spielt den anderen so übel mit, dass man die echte Starlight festnehmen will.

Somit fällt diese Option aus, denn Twilight will Starlight nicht irgendwo hinschicken, wo alles Erdenkliche passieren könnte.

Simulation 2: DrachenBearbeiten

Twilights nächster Einfall sind die Drachen. Ember würde sich sicher gut mit Starlight verstehen, was Twilight sich schon genau ausmalt. Aber es gibt auch Drachen, die Ponys nicht so mögen, wie Ember. Kurzerhand nimmt Garble Starlight mit auf einen Sprung in seine Lieblings-Lavagrube. Für Drachen ein Schwimmteich, für Ponys sehr ungesund.

Für Spike total unrealistisch, da Magie-Ass Starlight sich ja wegzaubern kann. Twilight kontert, dass sie vielleicht nicht mitbekommt, was gerade passiert.

Simulation 3: SunburstBearbeiten

Für Twilight gilt jetzt, dass wo immer sie Starlight hinschickt, es sicher sein muss, wie im Kristall-Königreich, wo Sunburst lebt. Die zwei zusammen könnten Großes zaubern, wie z. B. eine Flurry Heart-Kuckucksuhr.

Aber da fällt Twilight ein, dass Magie auch gefährlich werden kann. Und kurzerhand werden Starlight und Sunburst von einem magischen schwarzen Loch verschluckt.

Nach diesem Schreckensbild kann Twilight Starlight nirgendwo hinschicken und weiß weder ein noch aus. Plötzlich bricht Celestia in schallendes Lachen aus.

Celestias GeschichteBearbeiten

Aber Celestia lacht nicht über Twilight, sondern darüber, dass sie damals genau dieselben Ängste hatte.

Die Prinzessin erzählt: Als Twilight noch ihre Schülerin war, erkannte sie, dass ihr akademischer Ehrgeiz sie isolierte und so ihr volles Potenzial ausbremste. Bei den Überlegungen, was sie dagegen tun kann, blieb nur das Ergebnis, Twilight wegzuschicken. Celestia wusste von ein paar besonderen Ponys in Ponyville, doch ließ sie sich immer neue Gründe einfallen, sie da zu behalten, aber irgendwann musste sie Twilight fortschicken.

Später erkannte Celestia, dass sie Twilight nicht gehen lassen wollte. Sie hatte einfach Angst, dass wenn Twilight neue Freunde findet, sie ihre Mentorin nicht mehr braucht.

Aber da kann Twilight sie beruhigen, denn Freunde brauchen sich immer. Celestia vermutet, dass Starlight wohl auch so über Twilight denkt. Sie erklärt, dass jemandem die Freiheit zu geben, seine Flügel auszubreiten, nicht heißt, dass man demjenigen dann nichts mehr bedeutet.

AbschlussfeierBearbeiten

Der große Moment ist gekommen: Twilight erklärt in ihrer Ansprache, was für eine tolle Freundin Starlight geworden ist und sie ihr nichts mehr beibringen kann. Somit haben sie heute noch einen Grund zu feiern: Starlights bestandenen Abschluss. Jetzt liegt ihre Zukunft in ihren eigenen Hufen.

Somit ging Discords Rechnung, der Starlight als Mitbewohnerin wollte, nicht auf.

Starlights EntscheidungBearbeiten

Starlight ist völlig baff, doch hat sie dem Dankeschön noch etwas hinzuzufügen: Sie ist noch nicht bereit, zu gehen. Was sich gut trifft, denn Twilight ist auch nicht bereit, sie gehen zu lassen. Aber jetzt ist es Zeit für das Geschenk: Starlight ist tief gerührt über den Spiegel und Twilights Versprechen, dass egal was auch immer kommt, immer für sie da zu sein.

GalerieBearbeiten

AnspielungenBearbeiten

(Anmerkung: Z. = Zeitpunkt. Es wird der Moment angegeben, an dem die Anspielung eintritt.)

  • Z. 14:35: Wie Starlight und Sunburst ein Objekt aus der Vergangenheit mit einem Symbol am Boden herbeizaubern wollen, spiegelt ein Ereignis aus der Manga- und Anime-Serie Fullmetal Alchemist wider.

TriviaBearbeiten

  • Dies ist die erste Staffel, die nicht mit einer Doppelfolge eröffnet wurde.

NaveboxenBearbeiten


ve
My Little Pony – Freundschaft ist Magie Episoden
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.